Gastgeber und SEO

Das Hosting kann einen großen Einfluss auf Ihr SEO haben. Ein Hoster kann Ihr SEO nicht machen, aber er kann es kaputt machen, sage ich manchmal. Wenn Ihre Website online ist, ist es wichtig, dass sie von einem guten, schnellen und vor allem beständigen Hoster betreut wird. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht mit Serverfehlern oder einer langsamen Website herumschlagen.

Ein guter Webhoster ist nicht nur für Ihre eigene Website oder Ihre Besucher wichtig. Sie ist auch entscheidend für Ihre Suchmaschinenoptimierung. In diesem Artikel erzähle ich Ihnen alles über Hosting und SEO .

Was ist Webhosting (und SEO)?

Webhosting ist ein Dienst, der Privatpersonen oder Unternehmen Platz zum Speichern von Informationen, Bildern oder anderen Inhalten bietet, die über eine Website zugänglich sind. Es ist ein Teil des Servers, auf dem Ihre Website läuft. Es gibt verschiedene Arten von Webhosting. Ich nenne drei.

  • Gemeinsames Hosting. Bei diesem Webhosting teilen Sie sich ein „Stück Server“ mit anderen Websites. Das hat den Vorteil, dass Sie sich die Kosten teilen. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn Sie gerade erst eine Website erstellen. Der Nachteil ist, dass man auch von den anderen Websites abhängig ist. Wenn eine Website mehr Besucher bekommt, wirkt sich das auch auf Ihre Website aus. Ihre Website kann dadurch beispielsweise langsamer werden.
  • VPS-Hosting. VPS bedeutet Virtual Private Server. Wie beim Shared Hosting teilen sich Websites, die auf VPS laufen, einen physischen Server mit anderen Websites. Der Unterschied besteht darin, dass jeder VPS-Benutzer seinen eigenen „Bereich“ mit zugewiesenen Ressourcen hat. In der Praxis bedeutet dies oft mehr Arbeitsspeicher, Speicherplatz und Verarbeitungsleistung, was sich in einem höheren Preis niederschlägt.
  • Dediziertes Hosting. Damit müssen Sie den Server nicht mehr mit anderen teilen und er steht ganz für Ihre eigene Website zur Verfügung. Sie müssen keine Rücksicht auf den Verkehr oder andere Einflüsse von anderen Websites nehmen. Vor allem größere Websites nutzen ihr eigenes Hosting.

Sie wollen natürlich einen geeigneten Hoster für Ihre Website. Wenn Sie gerade erst eine Website gründen und nicht über ein großes Budget verfügen, kann es ratsam sein, das Hosting gemeinsam zu nutzen. Das spart Ihnen Kosten, wenn (wahrscheinlich) noch nicht viel Verkehr auf Ihrer Website herrscht. Wenn Sie bereits viel Traffic haben oder viele Produkte auf Ihrer Website verkaufen, ist ein eigener VPS empfehlenswert.

Ein geeigneter Webhoster ist also entscheidend für Ihre Website, aber wie wirkt er sich auf Ihre Suchmaschinenoptimierung aus?

Gastgeber und SEO | Artikel

Der Einfluss des Hostings auf SEO

Das Hosting beeinflusst die Suchmaschinenoptimierung in mehrfacher Hinsicht. Die folgende Tabelle zeigt dies mit der Priorität der einzelnen Punkte und einer Erläuterung:

PrioritätFaktorErläuterung
1Server-GeschwindigkeitDie Ladegeschwindigkeit Ihrer Website ist ein wichtiger Rankingfaktor für Google. Wenn Ihre Website langsam lädt, kann dies zu einer höheren Absprungrate führen, was sich nachteilig auf Ihre Suchmaschinenoptimierung auswirkt. Die Geschwindigkeit Ihres Servers, die von Ihrem Hosting-Anbieter festgelegt wird, spielt eine große Rolle dabei, wie schnell Ihre Website geladen wird.
2Verfügbarkeit der ServerDie Betriebszeit (die Zeit, in der Ihre Website zugänglich ist) ist auch für die Suchmaschinenoptimierung wichtig. Wenn Ihre Website aufgrund von Serverproblemen häufig offline ist, kann dies zu einer schlechteren Platzierung in den Suchmaschinen führen. Ein zuverlässiger Hosting-Anbieter sollte eine Betriebszeitgarantie von 99,9 % bieten(1).
3Standort des ServersDer Standort Ihres Servers ist zwar nicht so wichtig wie Geschwindigkeit und Betriebszeit, kann aber die Ladezeit Ihrer Website für Besucher in einem bestimmten geografischen Gebiet beeinflussen. Wenn Sie beispielsweise eine Website haben, die hauptsächlich auf Besucher in den Niederlanden abzielt, kann es von Vorteil sein, einen Server in den Niederlanden zu haben.
4Sicherheit der ServerEine sichere Hosting-Umgebung hilft, Ihre Website vor Malware und anderen Sicherheitsproblemen zu schützen, die Ihrer Suchmaschinenoptimierung schaden können. Wenn Ihre Website gehackt wird und mit Spam oder Malware gefüllt ist, kann dies zu einer Abstrafung durch die Suchmaschinen führen.
5SSL-UnterstützungSSL (Secure Sockets Layer) ist wichtig für die Sicherheit Ihrer Website und ist ein Rankingfaktor für Google(2). Viele Hosting-Anbieter bieten ein kostenloses SSL-Zertifikat als Teil ihrer Pakete an.
Der Einfluss des Hostings auf SEO.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass das Hosting zwar eine Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung spielt, aber nur einer von vielen Faktoren ist, die Ihr Ranking in Suchmaschinen beeinflussen. Sie sollte mit anderen SEO-Best-Practices kombiniert werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Wie Sie auch in der obigen Tabelle sehen können, hat ein guter Host wenig „positive“ Auswirkungen auf SEO. Vielmehr handelt es sich um einen großen Fallstrick, bei dem große Probleme für die Suchmaschinenoptimierung entstehen können.

Hohe Uptime-Garantie

Eine Betriebszeitgarantie Ihres Hosters bezieht sich auf den Prozentsatz der Zeit, in der Ihre Website online und zugänglich ist. Ein hoher Prozentsatz ist also sowohl wünschenswert als auch besser für Ihre SEO-Freundlichkeit. Je höher Ihre Betriebszeit ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher Ihre Website besuchen und feststellen, dass sie nicht verfügbar ist.

Und dass Besucher dies an die Suchmaschinen zurücksenden und damit möglicherweise Ihr Ranking gefährden. Bessere, zuverlässigere Hoster bieten höhere Betriebszeitgarantien. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie sich für einen Hoster entscheiden, der eine Betriebszeitgarantie von mindestens 99,9 Prozent bietet (oder höher, wenn Sie diese bekommen können). Das entspricht etwa 1,44 Minuten Ausfallzeit pro Tag und 8,8 Stunden pro Jahr. Seien Sie jedoch vorsichtig bei Anbietern, die eine 100-prozentige Betriebszeit versprechen. Es wird immer ein paar Minuten Ausfallzeit geben. Seien Sie also realistisch und verlangen Sie nicht zu viel.

Der Standort des Servers

Der Standort Ihres Servers gibt oft Aufschluss darüber, wie schnell er für Ihren Besucher erreichbar ist. Wenn Sie sich einen Webhoster teilen, befindet sich Ihre Website auf einem physischen Server in einem Rechenzentrum. Im Idealfall sollte dieses Rechenzentrum so nah wie möglich sein, denn je weiter der Server entfernt ist, desto länger dauert es, bis Ihre Website geladen ist. Im Idealfall möchten Sie dies vermeiden.

Sie wollen einen zuverlässigen und SEO-freundlichen Server? Beachten Sie dann die folgenden Punkte:

  • Automatische Backups: Sollte einmal etwas schief gehen, brauchen Sie ein Backup Ihrer Website, das Sie schnell wiederherstellen können. Prüfen Sie, ob Ihr Hoster kostenlose oder kostenpflichtige automatische Backups anbietet.
  • SSL: HTTPS ist seit Jahren ein Ranking-Faktor. Wenn Sie noch nicht auf eine sichere Website umgestiegen sind, müssen Sie jetzt die Kurve kriegen. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Hoster SSL unterstützt, manche bieten es sogar kostenlos mit Ihrem Hosting-Paket an.
  • Wachsendes Hosting: Wenn Ihre Website wächst, ändern sich wahrscheinlich auch Ihre Hosting-Anforderungen (und das ist gut so!).

Mit der Zeit kann Ihr Datenverkehr groß genug sein, um den Wechsel auf einen eigenen dedizierten Server zu rechtfertigen. Diese Umstellung wird einfacher (und billiger), wenn Sie nicht gleichzeitig den Hosting-Anbieter wechseln müssen.

Das Hosting hängt von der Plattform ab

Bei der Auswahl eines geeigneten Hosts unterscheide ich gerne zwischen einem Online-Shop und einer Website. Natürlich ist dies nicht die einzige Variable bei der Auswahl eines geeigneten Hosts (oder einer Form des Hostings), aber sie bildet eine gute Grundlage.

Geeignetes Hosting für die SEO eines Online-Shops

Für einen Online-Shop gibt es bestimmte Anforderungen, die Sie bei der Auswahl eines Hosting-Anbieters berücksichtigen sollten. Hier sind einige Faktoren, auf die Sie achten sollten:

  1. Leistung und Geschwindigkeit: Die Ladezeit Ihrer Website wirkt sich direkt auf das Nutzererlebnis aus und kann auch Ihre Position in den Suchergebnissen von Google beeinflussen. Wählen Sie einen Hosting-Anbieter, der schnelle Server-Reaktionszeiten garantiert.
  2. Zuverlässigkeit und Betriebszeit: Sie möchten sicherstellen, dass Ihr Webshop immer online und zugänglich ist. Wählen Sie daher einen Hosting-Anbieter mit einer hohen Betriebszeitgarantie (idealerweise 99,9 % oder höher).
  3. Skalierbarkeit: Wenn Sie davon ausgehen, dass Ihr Datenverkehr und Ihre Transaktionen mit dem Wachstum Ihres Unternehmens zunehmen werden, benötigen Sie einen Hosting-Anbieter, der Ihre Anforderungen problemlos erfüllen kann.
  4. Sicherheit: Dies ist für jede Website von entscheidender Bedeutung, vor allem aber für Online-Shops, die sensible Kundendaten und Zahlungsinformationen verarbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Hosting-Anbieter SSL-Zertifikate anbietet, regelmäßig Backups erstellt und über zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie DDoS-Schutz und Firewall verfügt.
  5. Unterstützung für E-Commerce-Plattformen: Einige Hosting-Anbieter bieten spezielle Pakete an, die für beliebte E-Commerce-Plattformen wie WooCommerce (für WordPress), Magento oder Shopify optimiert sind. Diese können zusätzliche Funktionen und Komfort bieten(3).
  6. Kundendienst: Probleme können immer auftreten, daher sollten Sie einen Anbieter wählen, der einen 24/7-Kundendienst anbietet.

Letztendlich hängt der ideale Hosting-Anbieter von den spezifischen Anforderungen Ihres Webshops ab. Einige empfehlenswerte Anbieter sind SiteGround, Bluehost und Kinsta aufgrund ihrer starken Leistung und ihres Schwerpunkts auf dem Kundenservice.

Geeignetes Hosting für die SEO einer Website

Bei einer normalen Website sind die Überlegungen zum Hosting etwas anders als bei einem Online-Shop. Der größte Unterschied besteht in der Anzahl der Besucher, denn eine (B2B-)Website hat oft etwas weniger Besucher als ein durchschnittlicher Webshop. Dennoch gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten:

  1. Zuverlässigkeit und Betriebszeit: Genau wie bei einem Online-Shop möchten Sie, dass Ihre Website so oft wie möglich online und verfügbar ist. Wählen Sie einen Hosting-Anbieter, der eine hohe Betriebszeit garantiert, idealerweise 99,9 % oder mehr.
  2. Leistung und Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeit Ihrer Website wirkt sich auf die Benutzerfreundlichkeit aus und kann Ihr SEO-Ranking beeinflussen. Wählen Sie einen Hoster, der schnelle Ladezeiten und eine starke Leistung verspricht.
  3. Sicherheit: Vergewissern Sie sich, dass der von Ihnen gewählte Hoster über strenge Sicherheitsmaßnahmen verfügt, z. B. die Möglichkeit zur Installation von SSL-Zertifikaten, Schutz vor Malware und regelmäßige Backups Ihrer Website.
  4. Skalierbarkeit: Wenn Sie davon ausgehen, dass Ihr Website-Verkehr zunehmen wird, sollten Sie einen Hoster wählen, der leicht skaliert werden kann, um die wachsenden Anforderungen zu erfüllen.
  5. Kundendienst: Wählen Sie einen Hosting-Anbieter, der einen ausgezeichneten Kundendienst anbietet, damit Sie bei Problemen schnell Hilfe bekommen können.
  6. Preis: Je nach den Anforderungen Ihrer Website müssen Sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kosten und Funktionen finden. Einige billigere Hosting-Angebote können für kleinere Websites ausreichen, während größere oder komplexere Websites von teureren Angeboten mit mehr Funktionen profitieren können.

Einige häufig empfohlene Hosting-Anbieter für Websites sind SiteGround, Bluehost und DreamHost. Diese bieten ein gutes Gleichgewicht zwischen Preis, Zuverlässigkeit, Leistung und Kundendienst. Letztendlich hängt die beste Wahl jedoch von den spezifischen Bedürfnissen und dem Budget Ihrer Website ab(4).

Schlussfolgerung

Wählen Sie also Ihren Webhoster passend zu Ihrer Website. Sie starten gerade eine Website? Dann entscheiden Sie sich für Shared Hosting. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich für ein Webhosting entscheiden, das Sie mit Ihrer Website wachsen lässt.

Seien Sie außerdem SEO-freundlich, indem Sie einen stabilen und beständigen Hoster mit einer hohen Betriebszeitgarantie und einen Server in der Nähe Ihres Wohnorts wählen. Auf diese Weise ist Ihre Website ständig online und Sie fördern die Benutzerfreundlichkeit für Ihre Besucher und die Suchmaschinen.


Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Gastgeber?

Ein Website-Host ist ein Computer oder Server, der so konfiguriert ist, dass er Websites und Webseiten für Besucher über das Internet zugänglich macht. Ein Website-Host ist dafür verantwortlich, die Dateien und Inhalte einer Website zu speichern, damit sie Besuchern, die die Website besuchen wollen, zugänglich gemacht werden können.

Webhosting-Provider bieten oft verschiedene Arten von Hosting-Diensten an, z. B. Shared Hosting, VPS-Hosting und Dedicated Hosting, die jeweils ein unterschiedliches Maß an Kontrolle und Flexibilität in Bezug auf Serverkonfiguration und Ressourcen bieten.

Ein Website-Host ist auch für die Sicherheit und den Schutz vor bösartigen Aktivitäten wie Hacker- und Malware-Angriffen verantwortlich und gewährleistet die Verfügbarkeit der Website durch eine zuverlässige Netz- und Serverinfrastruktur.

Welchen Einfluss hat ein Host auf SEO?

Ein Host kann einen erheblichen Einfluss auf die SEO (Search Engine Optimisation) einer Website haben. Hier sind einige Möglichkeiten, wie ein Hoster die SEO einer Website beeinflussen kann:

  1. Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeit einer Website ist ein wichtiger Faktor für SEO. Wenn eine Website langsam lädt, kann dies zu einer niedrigeren Position in den Suchergebnissen der Suchmaschinen führen. Ein Hoster, der eine schnelle und zuverlässige Serverinfrastruktur bietet, kann die Ladezeit einer Website verbessern.
  2. Ausfallzeiten: Ausfallzeiten können sich auch negativ auf die SEO einer Website auswirken. Wenn eine Website für Besucher nicht verfügbar ist, kann dies zu einer Verschlechterung der Platzierung in den Suchmaschinen führen. Ein Hoster mit hoher Verfügbarkeit kann dazu beitragen, Ausfallzeiten der Website zu minimieren und die Suchmaschinenoptimierung der Website zu schützen.
  3. Standort: Der Standort des Host-Servers kann sich ebenfalls auf die SEO einer Website auswirken. Suchmaschinen berücksichtigen den Serverstandort, wenn sie die Relevanz einer Website für bestimmte Suchanfragen bestimmen. Wenn eine Website auf eine bestimmte Region ausgerichtet ist, kann es daher von Vorteil sein, einen Hoster zu wählen, der Server in dieser Region hat.
  4. Sicherheit: Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt von SEO. Eine Website, die gehackt wurde oder mit Malware infiziert ist, kann aus den Suchergebnissen von Suchmaschinen entfernt werden. Ein Hoster, der robuste Sicherheitsmaßnahmen wie Firewalls und Malware-Scans anbietet, kann dazu beitragen, die Sicherheit einer Website zu gewährleisten und ihre Suchmaschinenoptimierung zu schützen.

Alles in allem kann die Wahl eines Hosts also die Leistung einer Website in den Suchmaschinen und damit die Suchmaschinenoptimierung beeinflussen.

Wie wähle ich einen geeigneten Hoster für optimale SEO-Ergebnisse?

Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Hoster für optimale SEO-Ergebnisse sind, gibt es einige Faktoren zu beachten:

  1. Geschwindigkeit: Suchen Sie einen Hoster, der eine schnelle Serverinfrastruktur bietet. Dies ist ein wichtiger Faktor für die Geschwindigkeit Ihrer Website, die sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt. Sie können die Geschwindigkeit eines Hosts mit Tools wie Google PageSpeed Insights testen.
  2. Verfügbarkeit: Wählen Sie einen Host, der eine hohe Verfügbarkeit garantiert. Dies trägt dazu bei, die Ausfallzeiten Ihrer Website zu minimieren, was wiederum die SEO-Leistung verbessert.
  3. Standort: Ziehen Sie einen Hoster in Betracht, dessen Server sich in der Nähe Ihres Zielpublikums befinden. Dies kann dazu beitragen, die Ladezeit Ihrer Website zu verkürzen und ihre Relevanz für die lokale Suche zu erhöhen.
  4. Sicherheit: Wählen Sie einen Hoster, der robuste Sicherheitsmaßnahmen bietet, um Ihre Website vor Hacks und Malware zu schützen. Dies trägt zum Schutz und zur Verbesserung der SEO-Leistung bei.
  5. Skalierbarkeit: Vergewissern Sie sich, dass der Hoster skalierbare Hosting-Tarife anbietet, damit Sie die Server-Ressourcen problemlos erweitern können, wenn Ihre Website wächst und mehr Datenverkehr erhält.
  6. Support: Wählen Sie einen Hoster, der einen guten technischen Support bietet, damit Sie alle Probleme schnell lösen und die SEO-Leistung Ihrer Website schützen können.

Wenn Sie diese Faktoren bei der Auswahl eines Hosts berücksichtigen, können Sie einen Partner finden, der Ihrer Website zu einer optimalen SEO-Leistung verhilft.

Gibt es bestimmte Hosts, die ich für optimale SEO-Ergebnisse besser meiden sollte?

Es gibt bestimmte Hosts, die Sie besser meiden sollten, wenn Sie optimale SEO-Ergebnisse erzielen wollen. Hier sind einige der Hauptgründe, warum es besser ist, bestimmte Hosts zu meiden:

  1. Langsame Server: Wenn ein Hoster langsame Server hat, kann dies die Ladezeit Ihrer Website verlangsamen und sich negativ auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken.
  2. Unzuverlässige Betriebszeit: Wenn der Hoster nicht garantieren kann, dass Ihre Website immer verfügbar ist, kann sich dies negativ auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken. Eine Website, die häufig offline ist, kann von Suchmaschinen als unzuverlässig und für Besucher unbrauchbar angesehen werden.
  3. Unzureichende Sicherheit: Ein Hoster, der unzureichende Sicherheitsmaßnahmen bietet, kann zu Hacks und Malware auf Ihrer Website führen, was sich negativ auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt.
  4. Spammige IP-Adressen: Wenn Ihr Hoster spammige IP-Adressen verwendet, kann dies zu einer geringeren SEO-Leistung für Ihre Website führen, da Suchmaschinen diese IP-Adressen blockieren und die Zuverlässigkeit der Website in Frage stellen.
  5. Kein Support: Wenn Ihr Hoster keinen angemessenen technischen Support bietet, kann dies zu längeren Ausfallzeiten Ihrer Website führen, was sich negativ auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt und zu Besucherverlusten führt.

Es ist daher wichtig, den Ruf und die Leistung des Gastgebers zu prüfen, bevor man eine Entscheidung trifft. Lesen Sie die Bewertungen anderer Nutzer, suchen Sie nach Informationen über die Geschwindigkeit und die Betriebszeit des Servers, und prüfen Sie, ob der Hoster gute Sicherheitsmaßnahmen bietet und über technischen Support verfügt. Auf diese Weise können Sie den richtigen Hoster für optimale SEO-Ergebnisse finden.

Hat ein Host auch Auswirkungen auf andere Dinge als SEO?

Ein Hoster kann auch andere Aspekte Ihrer Website und Ihrer Online-Präsenz beeinflussen, die über SEO hinausgehen. Hier sind einige Beispiele:

  1. Benutzerfreundlichkeit: Die Geschwindigkeit Ihrer Website, die Betriebszeit und die Gesamtleistung des Hosts haben einen direkten Einfluss auf die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website. Eine langsame Website oder eine Website, die häufig offline ist, kann für Besucher frustrierend sein und sie dazu bringen, die Website zu verlassen.
  2. Zuverlässigkeit: Ein Hoster, bei dem es regelmäßig zu Ausfällen kommt oder der keine zuverlässigen Sicherheitsmaßnahmen bietet, kann zu einer unzuverlässigen Online-Präsenz führen. Dies kann das Vertrauen der Besucher in Ihre Website und Ihr Unternehmen beeinträchtigen.
  3. Skalierbarkeit: Wenn Ihre Website wächst und mehr Datenverkehr erhält, sollte der Hoster in der Lage sein, die Serverressourcen an die Nachfrage anzupassen. Ein Hoster, der keine skalierbaren Hosting-Pläne anbietet, kann zu langsamen Ladezeiten und einem schlechten Nutzererlebnis für die Besucher führen.
  4. Kosten: Auch die Kosten für den Gastgeber sind zu berücksichtigen. Einige Hoster können teuer sein, während andere günstigere Hosting-Angebote mit eingeschränkter Funktionalität und Leistung anbieten. Es ist wichtig, einen Hoster zu wählen, der das richtige Verhältnis zwischen Preis und Qualität bietet.
  5. Support: Ein guter technischer Support ist wichtig, um alle Probleme mit Ihrer Website und Ihrem Hosting zu lösen. Ein Hoster, der keinen angemessenen Support bietet, kann zu längeren Ausfallzeiten Ihrer Website und zum Verlust von Kunden führen.

Kurz gesagt, ein Host hat nicht nur Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, sondern auch auf andere Aspekte Ihrer Online-Präsenz. Daher ist es wichtig, einen Hoster zu wählen, der in allen Bereichen, die für Ihre Website und Ihr Unternehmen wichtig sind, die beste Leistung bietet.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 76 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 11 Oktober 2023 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 17 Januar 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.