Erstellung und Optimierung des Google-Unternehmensprofils

In diesem Artikel gehe ich auf das Google-Unternehmensprofil ein. Dies ist ein Tool von Google, das dabei hilft, ein Unternehmen in Google sichtbar zu machen, und zwar auf der Grundlage bestimmter Informationen – z. B. Öffnungszeiten, Kontaktangaben und Dienstleistungen. Potenzielle Kunden sehen dann sofort, um was für ein Unternehmen es sich handelt und wann und wo sie es besuchen können.

Das Google-Unternehmensprofil ist kostenlos und fördert die lokale Suchmaschinenoptimierung. Das Google-Unternehmensprofil ist daher ein wichtiger Bestandteil des lokalen SEO-Fahrplans.

Warum Google Firmenprofil?

Das Google-Unternehmensprofil erhöht nicht nur die Sichtbarkeit und die lokalen Suchergebnisse, sondern verbessert auch die Nutzererfahrung. Potenzielle Kunden sehen schnell nützliche Informationen, darunter Bewertungen, die Adresse und Fotos. Ein gutes Google-Unternehmensprofil kann dazu führen, dass der Besucher zum Kunden wird.

Lesen Sie mehr über lokale SEO

Ich habe viele Artikel über lokale SEO geschrieben. Nachstehend finden Sie die wichtigsten davon. Sie können gerne weitere Informationen zu diesem Thema lesen.

Auswirkung des Google-Unternehmensprofils auf lokale SEO

Für die lokale SEO-Optimierung ist ein Google-Unternehmensprofil unerlässlich. Die Sichtbarkeit in Google und Google Maps wird erhöht, so dass die Kunden wissen, dass das Unternehmen existiert und wo es sich befindet. Auf folgende Weise beeinflusst das Google-Unternehmensprofil die lokale SEO:

  1. Lokale Auffindbarkeit: Das Google-Unternehmensprofil lässt ein Unternehmen in den Suchergebnissen weiter oben erscheinen, wenn jemand in der gleichen Region nach den Produkten oder Dienstleistungen des Unternehmens sucht.
  2. Wichtige Informationen: Das Google-Firmenprofil sorgt dafür, dass wichtige und relevante Informationen auf Google gefunden werden können, z. B. Kontaktdaten, Standort und Öffnungszeiten.
  3. Bewertungen. Bewertungen haben einen großen Einfluss auf SEO. Gute Bewertungen erhöhen die Zuverlässigkeit eines Unternehmens und führen zu mehr Käufern. Außerdem zeigt die Anzeige von Bewertungen, dass das Unternehmen vertrauenswürdig erscheinen will und sich für seine Kunden einsetzt.
  4. Mobile Suche. Mobile Suchanfragen beinhalten oft Suchbegriffe wie „in der Nähe“. Das Google-Firmenprofil stellt sicher, dass das Unternehmen bei dieser Suche in der Region angezeigt wird, in der das Unternehmen ansässig ist.
  5. Google Maps: Es ist wichtig, dass das Unternehmen auf Google Maps gut gefunden wird. Auf diese Weise finden die Kunden das Unternehmen bei einer bestimmten Suche und gehen dorthin.

Erstellen eines Google-Unternehmensprofils

Die Erstellung eines Google-Profils ist nicht schwierig. Der erste Schritt besteht darin, ein Konto bei Google My Business zu erstellen. Dazu müssen Sie sich mit einem geschäftlichen Google-Konto anmelden. Geben Sie Unternehmensinformationen wie Firmenname, Adresse und Branche ein. Um ein optimales Profil zu erstellen, folgen Sie dem unten stehenden Stufenplan:

  1. Erstellen Sie ein Konto/melden Sie sich an: Melden Sie sich bei Google My Business an oder erstellen Sie ein neues Konto.
  2. Unternehmensinformationen hinzufügen: Geben Sie den Firmennamen, die Adresse und die Branche des Unternehmens ein.
  3. Überprüfen: Überprüfen Sie das Unternehmen gemäß den Schritten von Google. Die Verifizierung erfolgt in der Regel per SMS oder E-Mail.
  4. Geben Sie Informationen zum Unternehmen an: Geben Sie weitere Informationen über das Unternehmen an, z. B. Öffnungszeiten, einen Link zur Website, eine Telefonnummer und eine kurze Beschreibung dessen, was das Unternehmen bietet und wofür es steht.
  5. Fotos hinzufügen: Laden Sie Fotos hoch, um das Unternehmen besser darzustellen und die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Optimierung des Profils

Zur weiteren Verbesserung der Suchmaschinenoptimierung ist es ratsam, das Google-Unternehmensprofil zu optimieren. Das sind meine Tipps:

  1. Vollständige Informationen: Stellen Sie sicher, dass alle Unternehmensangaben auf dem neuesten Stand sind.
  2. Schlüsselwörter: Verwenden Sie relevante Schlüsselwörter in der Unternehmensbeschreibung.
  3. Gute Fotos: Stellen Sie sicher, dass die Fotos klar und von guter Qualität sind. Außerdem müssen sie relevant sein. Stellen Sie zum Beispiel Bilder von den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen oder vom Unternehmen selbst ein.
  4. Ständige Aktualisierung: Auch wenn das Profil vollständig fertiggestellt ist, sind regelmäßige Aktualisierungen erforderlich. Informieren Sie zum Beispiel über Angebote oder geplante Veranstaltungen.
  5. Reagieren Sie auf Bewertungen: Als Unternehmen ist es gut, auf Bewertungen zu reagieren, um engagiert zu erscheinen. Dies gilt sowohl für positive als auch für negative Bewertungen.
  6. Spezifische Kategorien: Unterteilen Sie die Informationen in spezifische Kategorien.
  7. Öffnungszeiten: Vergewissern Sie sich, dass die Öffnungszeiten immer auf dem neuesten Stand sind, und erwähnen Sie auch Ausnahmen, z. B. im Falle von Ferien oder Feiertagen.
  8. Zusätzliche Informationen: Vergewissern Sie sich, dass die Angaben vollständig sind und Informationen wie Parkmöglichkeiten enthalten. Wenn das Unternehmen über andere einzigartige Merkmale verfügt, sollten Sie diese ebenfalls erwähnen.
  9. Google Posts: Verwenden Sie Google Posts, um Werbeaktionen, Neuigkeiten oder Veranstaltungen zu teilen.
  10. Google Insights: Verwenden Sie Google Insights, um zu analysieren, wie Kunden das Unternehmen finden. Auf der Grundlage dieser Informationen werden dann Anpassungen vorgenommen.

Meine Tipps für Fortgeschrittene

Um einen höheren Rang in Google zu erreichen, reicht ein einfaches Google-Unternehmensprofil nicht aus. Verwenden Sie strategische Schlüsselwörter in der Unternehmensbeschreibung. Achten Sie darauf, dass der Text natürlich und leicht lesbar bleibt, verwenden Sie also nicht zu viele Schlüsselwörter.

Außerdem ist der Bereich „Fragen und Antworten“ von Google ein praktisches Instrument. Beantworten Sie häufig gestellte Fragen von Kunden, um mehr Kontrolle über die über das Unternehmen verbreiteten Informationen zu haben. Nutzen Sie die folgenden Tipps:

  1. Verwenden Sie Messaging: Durch die Aktivierung der Messaging-Funktion kommunizieren Sie direkt mit Kunden über das Google-Unternehmensprofil.
  2. Optimierung für die Sprachsuche: Mit der zunehmenden Verbreitung der Sprachsuche ändert sich auch der Tonfall der Suchanfragen hin zu einer natürlicheren, gesprochenen Sprache. Achten Sie darauf, dass die Informationen für diesen Zweck optimiert sind.
  3. Lokale Zitate und Backlinks: Fügen Sie konsistente Zitate, einschließlich Name, Adresse und Telefonnummer, auf anderen Websites hinzu und verwenden Sie hochwertige Backlinks, um die lokale SEO zu verbessern.
  4. Fragen und Antworten: Sehen Sie sich die Fragen im Abschnitt „Fragen und Antworten“ des Unternehmensprofils an und beantworten Sie sie. Es ist auch möglich, häufig gestellte Fragen selbst hinzuzufügen und zu beantworten.
  5. Behalten Sie die Wettbewerber im Auge: Schauen Sie sich die Google-Unternehmensprofile der Mitbewerber an und lassen Sie sich von ihnen für ein gutes Unternehmensprofil in der Branche inspirieren.

Regelmäßige Aktualisierungen

Sorgen Sie durch regelmäßige Aktualisierungen dafür, dass das Unternehmensprofil relevant und aktuell bleibt. Informieren Sie regelmäßig über neue Angebote oder Veranstaltungen und stellen Sie sicher, dass die Öffnungszeiten immer korrekt sind – erwähnen Sie auch Ausnahmen bei den Öffnungszeiten. Dies zeigt das Engagement des Unternehmens für seine Kunden, wirkt aber auch für Google vertrauenswürdig.

Interaktion mit Kunden

Google Company Profile ermöglicht auch die Interaktion mit Kunden. Die Beantwortung aller Bewertungen – sowohl der positiven als auch der negativen – lässt das Unternehmen engagierter und vertrauenswürdiger erscheinen. Dies führt zu einer stärkeren Bindung der Kunden an das Unternehmen und zu mehr Loyalität. Die Interaktion macht das Unternehmen auch zugänglicher.

Analyse und Anpassungen

Google Insights gibt Aufschluss darüber, wie Besucher das Google-Nutzerprofil gefunden und genutzt haben. Analysieren Sie diese Informationen. Achten Sie zum Beispiel darauf, wie Kunden suchen, woher sie kommen und wie sie auf dem Profil navigieren. Auf der Grundlage dieser Informationen sollten Anpassungen vorgenommen werden, einschließlich der Optimierung von Beiträgen oder der Verbesserung von Fotos.

Zusammenfassung

Für SEO-Spezialisten ist ein Google-Unternehmensprofil von großem Nutzen. Sie optimiert vor allem die lokale SEO und ermöglicht mehr Interaktion mit den Kunden. Das Google-Unternehmensprofil trägt nicht nur zu einer besseren Sichtbarkeit bei, sondern schafft auch eine vertrauenswürdigere Markenidentität.

Optimieren Sie das Google-Unternehmensprofil, indem Sie die Sprachsuche nutzen, die Nachrichtenfunktion verwenden und sicherstellen, dass das Unternehmensprofil besser ist als die Profile der Wettbewerber.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 25 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 25 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.