Statuscodes und die Auswirkungen auf SEO

In der Welt des Internets und der Webentwicklung sind HTTP-Statuscodes von entscheidender Bedeutung für das Verständnis der Interaktionen zwischen Webclients (z. B. Browsern) und Servern. Diese Statuscodes, die in verschiedene Bereiche unterteilt sind, liefern wichtige Informationen über das Ergebnis von HTTP-Anfragen. Von Erfolgsmeldungen (2xx) und Weiterleitungen (3xx) bis hin zu Client-Fehlern (4xx) und Server-Fehlern (5xx) hat jeder Statuscode eine bestimmte Bedeutung, die sich sowohl auf die Benutzerfreundlichkeit als auch auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) auswirken kann. Die Kenntnis dieser Codes ist für Webentwickler, Website-Administratoren und SEO-Spezialisten unverzichtbar, da sie Aufschluss über die Leistung, Zugänglichkeit und den allgemeinen Zustand von Websites geben.

HTTP-Statuscodes im Bereich von 100

HTTP-Statuscodes im Bereich von 100 sind informative Antworten, die anzeigen, dass die ursprüngliche Anfrage eingegangen ist und bearbeitet wird. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation zwischen einem Webserver und einem Client (z. B. einem Webbrowser). Diese Statuscodes spielen eine einzigartige Rolle bei der Optimierung der Interaktion zwischen dem Client und dem Server, insbesondere beim Verbindungsaufbau oder bei der Vorbereitung des Clients auf den Empfang zusätzlicher Daten.

HTTP Status CodeBeschreibungMögliche Auswirkungen auf die BenutzerfreundlichkeitMögliche Auswirkungen auf SEO
100KontinuierlichZeigt an, dass die ersten Teile einer Anfrage empfangen wurden und der Client mit dem Rest der Anfrage fortfahren kann. Dies kann dazu beitragen, den Verbindungsprozess effizienter zu gestalten.Hat in der Regel keine direkten Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, da es sich um eine vorübergehende und technische Interaktion zwischen Client und Server handelt.
101VermittlungsprotokolleWird verwendet, wenn der Server zustimmt, das Kommunikationsprotokoll auf Anfrage des Clients zu ändern. Dies kann für Webanwendungen relevant sein, die Echtzeitkommunikation oder andere Protokolle als HTTP erfordern.Wie bei Code 100 hat dies keine direkten Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung. Sie ist eher für die Funktionalität der Website und die Nutzererfahrung relevant.
102Verarbeitung (WebDAV)Zeigt an, dass der Server die Anfrage erhalten und verarbeitet hat, aber noch keine Antwort bereithält. Dies kann bei komplexen Vorgängen, die mehr Zeit in Anspruch nehmen, nützlich sein.Nicht direkt relevant für die Suchmaschinenoptimierung, kann aber die Benutzerfreundlichkeit beeinträchtigen, wenn die Verarbeitungszeit zu lang ist, was sich indirekt auf die SEO-Leistung auswirken kann.
103Frühe HinweiseWird verwendet, um vorläufige Kopfzeilen zu senden, bevor der Server die vollständigen Antwortkopfzeilen vorbereitet hat. Dies kann die Ladezeiten von Seiten verbessern, da Ressourcen früher geladen werden.Kann sich durch schnellere Ladezeiten positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken, was ein Faktor bei den Algorithmen für die Suchmaschinenplatzierung ist.
Statuscodes innerhalb von 1xx und Auswirkungen auf SEO.

Diese Statuscodes sind eher technischer Natur und für den Endnutzer in der Regel nicht direkt sichtbar. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Optimierung der Kommunikation zwischen dem Client und dem Server, was sich indirekt auf die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung auswirken kann.

HTTP-Statuscodes im Bereich von 200

HTTP-Statuscodes im Bereich von 200 zeigen erfolgreiche Anfragen an. Diese Codes werden verwendet, um anzuzeigen, dass die vom Client angeforderte Aktion vom Server erfolgreich verarbeitet wurde. Diese Kategorie von Antworten ist für ein positives Nutzererlebnis entscheidend, da sie bestätigen, dass alles so funktioniert, wie es sollte. Darüber hinaus sind diese Statuscodes wichtig für die Suchmaschinenoptimierung (SEO), da sie den Suchmaschinen helfen zu verstehen, dass eine Seite oder eine Ressource korrekt und effektiv bereitgestellt wird.

HTTP Status CodeBeschreibungMögliche Auswirkungen auf die BenutzerfreundlichkeitMögliche Auswirkungen auf SEO
200OKBestätigt, dass die Anfrage erfolgreich ausgeführt wurde. Dies gewährleistet ein nahtloses Nutzererlebnis.Positiv für die Suchmaschinenoptimierung, da es anzeigt, dass die Seite korrekt funktioniert und zugänglich ist.
201ErstelltZeigt an, dass eine neue Ressource als Ergebnis der Anfrage erstellt wurde. Wichtig für Aktionen wie das Hochladen oder Erstellen von Inhalten.Kann sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken, da es sich auf die Erstellung neuer, wertvoller Inhalte bezieht.
202AngenommenZeigt an, dass der Antrag zur Bearbeitung angenommen wurde, die Bearbeitung aber noch nicht abgeschlossen ist. Kann für die asynchrone Verarbeitung wichtig sein.Hat kaum direkte Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, kann aber auf eine effektive Serververarbeitung hinweisen.
203Nicht autorisierte InformationenDie Antwort enthält Informationen von einer dritten Partei und nicht vom ursprünglichen Server.Kann bei den Nutzern Verwirrung stiften, hat aber in der Regel kaum direkte Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung.
204Kein InhaltZeigt an, dass die Anfrage erfolgreich war, aber kein Inhalt für die Antwort gesendet werden kann. Nützlich für APIs und AJAX-Anfragen.Hat keine direkte Auswirkung auf die Suchmaschinenoptimierung, da es keine zu indexierenden Inhalte gibt.
205Inhalt zurücksetzenGibt an, dass der Client die Anzeige des Dokuments zurücksetzen soll. Wird in Formularen und interaktiven Anwendungen verwendet.Hat kaum direkte Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, kann aber die Benutzerfreundlichkeit verbessern.
206Teilweiser InhaltWird verwendet, wenn partielle Inhalte wie Video-Streaming oder große Downloads angeboten werden.Kann sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken, da Inhalte effizienter bereitgestellt werden, insbesondere bei großen Dateien.
207Mehrere ZuständeWird in WebDAV verwendet; zeigt mehrere Statuscodes an, nützlich für Batch-Operationen.Spezifisch für WebDAV und hat normalerweise keine direkten Auswirkungen auf SEO.
Statuscodes innerhalb von 2xx und die Auswirkungen auf SEO.

Die 2xx-Statuscodes sind ein Indikator für erfolgreiche Interaktionen zwischen dem Client und dem Server. Sie sind von grundlegender Bedeutung für ein gutes Nutzererlebnis und können sich auch positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken, insbesondere indem sie bestätigen, dass die Inhalte effektiv bereitgestellt und zugänglich sind.

HTTP-Statuscodes im Bereich von 300

HTTP-Statuscodes im Bereich von 300 bedeuten Umleitungen. Diese Codes zeigen an, dass der Client zu einer anderen URL umgeleitet werden sollte, um die angeforderte Ressource zu erhalten. Weiterleitungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Webnavigation und können die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung (SEO) beeinträchtigen. Sie werden für eine Vielzahl von Zwecken verwendet, z. B. zur Änderung des Standorts einer Ressource, zum Lastausgleich zwischen Servern oder zur Durchsetzung der Verwendung von HTTPS.

HTTP Status CodeBeschreibungMögliche Auswirkungen auf die BenutzerfreundlichkeitMögliche Auswirkungen auf SEO
300Multiple-Choice-VerfahrenBietet dem Benutzer eine Auswahl an Links; kann zu Verwirrung führen.Selten verwendet; kann sich auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken, wenn die Suchmaschinen den richtigen Link auswählen müssen.
301Eindeutig bewegtDie URL wird dauerhaft verlegt; die Nutzer werden nahtlos weitergeleitet.Sehr wichtig für SEO; überträgt Link-Autorität auf die neue URL.
302GefundenVorübergehende Umleitung; die ursprüngliche URL wird beibehalten.Kann für die Suchmaschinenoptimierung verwirrend sein, wenn er zu oft verwendet wird; manchmal wird er wie ein 301 behandelt.
303Siehe andereVerweist auf einen anderen URI für eine GET-Anfrage, nützlich nach Formularübertragungen.Hat kaum direkte Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, verbessert aber die Benutzerfreundlichkeit bei interaktiven Aktionen.
304UnverändertZeigt an, dass sich der Inhalt seit der letzten Anfrage nicht geändert hat.Reduziert die Bandbreitennutzung und verbessert die Ladegeschwindigkeit, was sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt.
305Proxy verwendenAnweisungen zur Verwendung eines Proxys; wird aufgrund von Sicherheitsbedenken selten verwendet.Hat in der Praxis wenig bis gar keinen Nutzen und daher minimale SEO-Auswirkungen.
306(Reserviert)Derzeit nicht in Gebrauch und für eine zukünftige Nutzung reserviert.Keine Auswirkung auf die aktuelle Benutzererfahrung oder SEO.
307Vorübergehende UmleitungÄhnlich wie 302, aber mit der Garantie, dass sich die Methode nicht ändert.Nützlich für vorübergehende Änderungen; hat weniger Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung als ein 301.
308Endgültige UmleitungÄhnlich wie 301, aber mit der Garantie, dass sich die Methode nicht ändert.Wichtig für die Suchmaschinenoptimierung (SEO), ähnlich wie ein 301 in Bezug auf die Übertragung von Link-Autorität.
Statuscodes innerhalb von 3xx und die Auswirkungen auf SEO.

Umleitungscodes sind entscheidend für die Verwaltung von Änderungen in der Struktur einer Website und die Aufrechterhaltung einer guten Nutzererfahrung. Sie haben auch erhebliche Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, insbesondere auf die Aufrechterhaltung der Link-Autorität und die Gewährleistung der Zugänglichkeit von Inhalten.

Die häufigsten HTTP-Statuscodes im Bereich von 400

HTTP-Statuscodes im Bereich 400 weisen auf Client-Fehler hin. Diese Fehler entstehen häufig durch fehlerhafte Benutzeranfragen oder Probleme bei der Client-Einrichtung, z. B. durch eine falsch eingegebene URL oder eine Anfrage zum Zugriff auf eine sichere oder nicht vorhandene Ressource. Diese Statuscodes sind sowohl für Website-Administratoren als auch für Endnutzer wichtig, da sie wichtige Rückmeldungen über Probleme beim Zugriff auf Webinhalte liefern. Sie haben auch einen wichtigen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO), da sie auf Probleme hinweisen können, die die Auffindbarkeit einer Website und die Benutzerfreundlichkeit beeinträchtigen können.

HTTP Status CodeBeschreibungMögliche Auswirkungen auf die BenutzerfreundlichkeitMögliche Auswirkungen auf SEO
400Falsche AnwendungWeist auf eine schlecht formulierte Bewerbung hin, die zu Verwirrung führen kann.Negativ, weist auf Probleme mit dem Wortlaut der Bewerbung hin.
401Nicht zugelassenErfordert eine Authentifizierung; ohne gültige Anmeldedaten wird der Zugriff verweigert.Begrenzte Auswirkungen, sofern nicht auf öffentlichen Seiten üblich.
403Verbotener ZugangDer Zugriff auf die angeforderte Ressource ist unabhängig von der Authentifizierung verboten.Negativ, insbesondere wenn legitime Inhalte nicht zugänglich sind.
404Nicht gefundenDie angeforderte Ressource existiert nicht; einer der häufigsten Fehler.Stark negativ, beeinträchtigt die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung erheblich.
405Methode nicht erlaubtDie Anforderungsmethode wird von der angeforderten Ressource nicht unterstützt.Mäßige Auswirkungen, kann auf Konfigurationsprobleme hinweisen.
429Zu viele AnfragenDer Benutzer hat in einem bestimmten Zeitraum zu viele Anfragen gestellt.Kann sich bei Überrepräsentation negativ auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken.
Statuscodes innerhalb von 4xx und die Auswirkungen auf SEO.

Diese 4xx-Statuscodes liefern wichtige Informationen über die Interaktion zwischen dem Benutzer und dem Server, und ihr Verständnis ist für Webentwickler und SEO-Spezialisten gleichermaßen wichtig. Die regelmäßige Überwachung und Analyse dieser Fehler kann dazu beitragen, die Benutzerfreundlichkeit und die Gesamtleistung einer Website zu verbessern.

HTTP-Statuscodes im Bereich von 500

HTTP-Statuscodes im Bereich von 500 weisen auf Serverfehler hin. Diese Fehler treten auf, wenn auf der Serverseite etwas schief läuft, d. h., die Anfrage des Clients ist korrekt, aber der Server konnte sie aus irgendeinem Grund nicht verarbeiten.

Diese Statuscodes sind für Webentwickler und Website-Administratoren von entscheidender Bedeutung, da sie Probleme mit der Serverkonfiguration, der Serverleistung oder unerwartete Fehler im Backend anzeigen. Sie sind auch sehr wichtig für die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung, da häufige Serverausfälle die Zuverlässigkeit und Sichtbarkeit der Website beeinträchtigen können.

HTTP Status CodeBeschreibungMögliche Auswirkungen auf die BenutzerfreundlichkeitMögliche Auswirkungen auf SEO
500Interner ServerfehlerZeigt einen allgemeinen Fehler an; kann für Benutzer frustrierend sein.Sehr negativ, deutet auf ernsthafte Serverprobleme hin.
501Nicht implementiertDer Server unterstützt die angeforderte Funktion nicht; selten.Negativ, weist auf Servereinschränkungen hin.
502Schlechtes TorEs wurde eine fehlerhafte Antwort von einem anderen Server empfangen.Negativ, weist auf Probleme mit Gateway-Servern hin.
503Dienst nicht verfügbarDer Server ist vorübergehend nicht verfügbar, häufig aufgrund von Wartungsarbeiten.Negativ, vor allem wenn sie häufig oder über einen längeren Zeitraum auftreten.
504Gateway-ZeitüberschreitungDer Server hat zu lange gebraucht, um zu antworten.Negativ, weist auf Netzwerk- oder Kommunikationsprobleme hin.
505HTTP-Version wird nicht unterstütztDer Server unterstützt die HTTP-Version der Anfrage nicht.Begrenzte Auswirkungen, kann aber auf Konfigurationsprobleme hinweisen.
509BandbreitenüberschreitungInoffiziell; zeigt an, dass die Bandbreitengrenze überschritten wurde.Negativ, kann auf unzureichende Serverressourcen hinweisen.
510Nicht erweitertDer Server benötigt weitere Erweiterungen, um die Anfrage zu erfüllen.Mäßige Auswirkungen, seltener Gebrauch.
511Netzwerkauthentifizierung erforderlichFür den Zugriff auf die Ressource ist eine Netzwerkauthentifizierung erforderlich.Begrenzte SEO-Auswirkungen, wenn nicht häufig.
521-526Cloudflare-spezifische FehlerSpezifisch für Cloudflare; weisen auf verschiedene Probleme mit dem Server oder Netzwerk von Cloudflare hin.Variabel, abhängig von der jeweiligen Störung.
Statuscodes innerhalb von 5xx und die Auswirkungen auf SEO.

5xx-Statuscodes sind wichtige Indikatoren für den Zustand und die Zuverlässigkeit eines Servers. Ein effektiver Umgang mit diesen Fehlern ist für die Aufrechterhaltung eines guten Nutzererlebnisses und die Optimierung der SEO-Leistung einer Website unerlässlich. Eine regelmäßige Überwachung und Wartung kann dazu beitragen, die Auswirkungen solcher Fehler zu minimieren.

Zusammenfassung

HTTP-Statuscodes sind ein integraler Bestandteil des Webs und spielen eine entscheidende Rolle bei der Kommunikation zwischen Clients und Servern. Sie geben nicht nur Aufschluss über den Status von Webanfragen, sondern haben auch einen großen Einfluss auf die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung.

Die korrekte Interpretation und Handhabung dieser Codes ist für die Aufrechterhaltung einer effizienten, zugänglichen und benutzerfreundlichen Website unerlässlich. Indem sie auf diese Statuscodes achten, können Web-Profis proaktiv Probleme erkennen und lösen, was zu einer besseren Gesamtleistung der Website und einer stärkeren Online-Präsenz beiträgt.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 76 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 20 Dezember 2023 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 28 Dezember 2023. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.