301 vs. 302: Wie wichtig sind „SEO-Weiterleitungen“?

Die HTTP-Statuscodes 301 und 302 sind beides Umleitungscodes, die im Internet verwendet werden, aber sie sind

Die beiden HTTP-Statuscodes 301 und 302 sind Umleitungscodes, die im Internet verwendet werden. Sie haben jedoch unterschiedliche Bedeutungen und Auswirkungen auf die SEO-Optimierung. Es ist wichtig, dass SEO-Experten die Codes richtig verwenden. Dies sorgt nicht nur für eine bessere Nutzererfahrung, sondern hilft auch, eine Website in Google besser zu platzieren.

301-Weiterleitung

Ein 301-Statuscode steht für „Dauerhaft verschoben“. Dabei handelt es sich um eine Umleitung, die Browsern und Suchmaschinen signalisiert, dass eine Seite dauerhaft an eine neue Stelle verschoben wurde. Alle Link-Autorität und Ranking-Power der alten URL werden auf die neue URL übertragen.

Auswirkungen 301 für SEO

  • Dauerhafte Änderung: 301 kann für dauerhafte URL-Änderungen verwendet werden. Dazu gehören z. B. die Migration von Websites oder die Zusammenlegung von Seiten.
  • Link-Autorität: Bei einer 301-Weiterleitung bleiben bis zu 90-99 % der Link-Autorität erhalten. Dies ist wichtig für die Suchmaschinenoptimierung.
  • Nutzererfahrung: Es ist wichtig, einen guten Übergang für Nutzer zu schaffen, die alten Lesezeichen oder Links folgen.

302 Umleitung

Ein 302-Statuscode bedeutet „Vorübergehend verschoben“. Wenn eine Seite vorübergehend an einen anderen Ort verschoben wird, wird dieser Code verwendet. Ziel ist es, dass die Seite schließlich zu ihrer ursprünglichen URL zurückkehrt.

Auswirkungen 302 für SEO

  • Vorübergehende Änderung: 302 ist ideal für vorübergehende Inhaltsänderungen. Dies ist z. B. bei A/B-Tests oder Wartungsarbeiten der Fall.
  • Beibehaltung des Rankings: Ein 302 behält das Ranking und die Link-Autorität der ursprünglichen Seite bei. Dies ist etwas anderes als eine 301.
  • Verwirrung: Die häufige Verwendung von 302 kann bei Suchmaschinen zu Verwirrung führen. Es ist dann unklar, welche Seite indiziert werden soll.

301- vs. 302-Weiterleitungen (Video)

Keine Zeit für einen langen Artikel? Kein Problem. Im folgenden Video finden Sie eine Zusammenfassung dieses Artikels.

301- vs. 302-Weiterleitungen (Video).

301 versus 302

Ob ein Fachmann eine 301- oder eine 302-Weiterleitung verwendet, hängt von der Absicht ab, die hinter der URL-Änderung steht. Eine 301 ist für dauerhafte Änderungen vorgesehen, während eine 302 im Falle von vorübergehenden Änderungen verwendet wird. Verwenden Sie die Codes nicht falsch; dies kann zu SEO-Problemen führen. Denken Sie darüber nach, ein niedrigeres Ranking zu erhalten oder die Link-Autorität zu teilen.

Schlussfolgerung SEO-Weiterleitungen

Um die Platzierung in den Suchmaschinen zu verwalten und eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, ist es wichtig, 301- und 302-Weiterleitungen richtig zu verwenden. Während eine 301-Weiterleitung eine dauerhafte Lösung darstellt und die Link-Autorität beibehält, sind 302-Weiterleitungen nur für vorübergehende Änderungen geeignet. Verstehen Sie gut, wie diese Weiterleitungen funktionieren, um zur SEO-Optimierung beizutragen.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 27 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 27 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.