Duplizierter Inhalt

Wenn Sie einzigartige und hochwertige Inhalte erstellen, sieht Google dies als Pluspunkt an. Was ist gegen einzigartige Inhalte einzuwenden? Duplizierter Inhalt. In diesem Artikel erfahren Sie, was doppelte Inhalte sind und welche Auswirkungen sie auf die Suchmaschinenoptimierung einer Website haben.

Was sind doppelte Inhalte?

Duplicate Content heißt wörtlich aus dem Englischen übersetzt: doppelter Inhalt. Interne doppelte Inhalte treten oft aus technischen Gründen innerhalb einer Website auf.

Ein Beispiel dafür ist eine Website, die sowohl in der http- als auch in der https-Version verfügbar ist. In diesem Fall ist die Website bereits vollständig dupliziert, was zu ernsthaften Problemen bei Google führt. Dies ist auch der Fall, wenn die Website sowohl das www. als nichtwww. Version live.

Die Auswirkungen von doppeltem Inhalt auf SEO

Enthält eine Ihrer Seiten Inhalte, die auch auf einer anderen Seite (innerhalb oder außerhalb Ihrer Website) veröffentlicht wurden? Wenn dies der Fall ist, kann dies ein negatives Ranking-Signal an Google senden. Google überwacht dies streng. Der Grund? Google will nur einzigartige und hochwertige Inhalte in den Suchmaschinen.

Die Suchmaschine wurde ursprünglich geschaffen, um Besuchern die besten und schnellsten Antworten auf ihre Fragen zu geben. Wenn der Index von Google viele doppelte Inhalte enthält, ist dies unmöglich. Google verhängt auch Strafen für doppelte Inhalte. Wenn man die Arbeit eines anderen kopiert und blind auf die eigene Website kopiert, wird dies von Google härter bestraft als wenn es innerhalb einer Website geschieht.

 

Wie kann man doppelte Inhalte vermeiden?

Eine Lösung für Seiten, die doppelte Inhalte enthalten, ist die Verwendung des „kanonischen Tags“. Damit teilen Sie Google mit, welche Seite höher ranken soll. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Google die richtige Wahl trifft und die richtige Seite höher eingestuft wird.

Häufige Fälle von doppeltem Inhalt

Doppelte Inhalte sind im Wesentlichen ähnliche oder identische Inhalte, die auf mehr als einer Webadresse (URL) erscheinen. Dies kann sowohl innerhalb einer Website (interner doppelter Inhalt) als auch über mehrere Websites hinweg (externer doppelter Inhalt) geschehen. Hier sind einige häufige Formen von doppelten Inhalten:

  1. WWW- vs. Nicht-WWWW-Versionen: Wenn dieselbe Seite über www.example.com und example.com zugänglich ist, ohne dass eine der beiden Versionen auf die andere umgeleitet wird.
  2. HTTP vs. HTTPSÄhnlich wie oben, wenn derselbe Inhalt sowohl in der gesicherten (HTTPS) als auch in der ungesicherten (HTTP) Version einer Website verfügbar ist.
  3. Nachfolgender Schrägstrich: Seiten, die mit und ohne Schrägstrich am Ende der URL erreichbar sind (z. B. example.com/about und example.com/about/).
  4. URL-Parameter: wenn URL-Parameter wie Sitzungs-IDs oder Tracking-Codes dazu führen, dass Inhalte von mehreren URLs aus zugänglich sind.
  5. Druckfreundliche Versionen: Inhalte, die sowohl in einer einfachen als auch in einer druckfreundlichen Version verfügbar sind, können als Duplikate angesehen werden, wenn keine geeigneten Maßnahmen getroffen werden.
  6. Produktseiten: E-Commerce-Websites haben oft mehrere URLs, die zu ein und demselben Produkt führen, z. B. aufgrund unterschiedlicher Farb- oder Größenauswahlen.
  7. Inhaltssyndizierung: Inhalte, die ursprünglich auf einer Website veröffentlicht wurden und dann auf anderen Websites vervielfältigt werden, können zu externem Duplicate Content führen.
  8. Sprach- und regionsspezifische URLs: Websites, die mehrere Sprach- oder Regionalversionen derselben Seite anbieten, können unbeabsichtigt doppelte Inhalte erzeugen, wenn sie nicht korrekt mit hreflang-Tags oder anderen Methoden konfiguriert sind.
  9. Archiv- und Kategorieseiten: Blogs oder Nachrichten-Websites können identische Artikel sowohl auf einzelnen Beitragsseiten als auch auf Archiv- oder Kategorieseiten anzeigen.
  10. Mobile und Desktop-Versionen: Bevor Responsive Design zum Standard wurde, hatten Websites oft separate mobile Versionen (z. B. m.example.com), die den gleichen Inhalt wie die Desktop-Version enthielten.

Doppelte Inhalte können für die Suchmaschinenoptimierung problematisch sein, da sie die Suchmaschinen verwirren können, welche Version des Inhalts indiziert werden sollte und wie der Linkwert verteilt werden sollte. Die korrekte Verwendung von 301-Weiterleitungen, kanonischen Tags und hreflang-Tags sind einige Techniken zur Lösung dieser Probleme.

Prioritäten setzen

Bei der Beseitigung doppelter Inhalte versuche ich immer, zunächst Prioritäten zu setzen. Dazu teile ich ein Arbeitsblatt wie folgt auf (Erklärung der einzelnen Spalten siehe unten):

URLSEO-VerkehrWörterDuplikat (%)Doppelte WörterRelevanz
  • URL: Hier gebe ich die URL der Seite ein, um die es geht.
  • SEO-Verkehr: Hier gebe ich den monatlichen SEO-Verkehr ein (ich filtere dies normalerweise von hoch nach niedrig, um ein unmittelbares Bild der für SEO wichtigen Seiten zu erhalten). Der Vollständigkeit halber sollten Sie die Zahl der Umsetzungen hinzufügen.
  • Wörter: Die Gesamtzahl der Wörter auf der Seite (erstellen Sie kurz einen Export von Screaming Frog).
  • Duplikat (%): Hier gebe ich den Prozentsatz des doppelten Inhalts ein (Anzahl der doppelten Wörter). Dies ist ohne die Fußzeile/das Hauptmenü, das natürlich immer doppelt vorhanden ist.
  • Doppelte Wörter: Hier gebe ich die Anzahl der Wörter mit doppeltem Inhalt pro Seite ein.
  • Relevanz: Hier zeige ich an, wie relevant die Seite für uns als Unternehmen ist (hoch/mittel/niedrig). Anhand dieser Spalte lässt sich leicht feststellen, ob eine Seite tatsächlich für uns relevant ist. Manchmal haben Sie Seiten, die viel Traffic erhalten, aber keine Conversions generieren. Damit soll außerdem verhindert werden, dass diese Seiten sofort priorisiert werden.

Die Implementierung doppelter Inhalte ist oft ein großes Projekt, bei dem die richtigen Prioritäten gesetzt werden müssen. Wenn Sie mit den höchsten Prioritäten beginnen, können Sie sofort die größten Auswirkungen auf die organische Auffindbarkeit erzielen.

Doppelte Inhalte auf wichtigen Seiten

Auf den für die Suchmaschinenoptimierung wichtigsten Seiten einer Website (oft sind das etwa 5 Seiten) versuche ich wirklich, 0 % doppelten Inhalt zu erreichen. Erwägen Sie eine Optimierung der folgenden Punkte:

  • Machen Sie Call-to-Actions einzigartig für die Seite (ja, sogar das Bild, das für den Call-to-Action verwendet wird).
  • Keine Stockfotos (würde ich im Rahmen einer SEO-Reise sowieso nicht machen).
  • Einzigartige Gestaltung der Bewertungen oder des Portfolios. Verwenden Sie also nicht dieselben Portfolioelemente auf diesen Seiten, wenn sie auch auf der Portfolioseite verwendet werden.
  • Schreiben Sie die USPs auf diesen wichtigen Seiten so um, dass sie ebenfalls einzigartig sind. Beachten Sie auch die zu diesem Zweck verwendeten Symbole.
  • Machen Sie Banner oder Hintergrundbilder einzigartig, damit sie einmalig sind.

Seien Sie dabei gründlich, denn das sind immer noch die zusätzlichen Prozent der Optimierung für diese wichtigen Landing Pages. Es wird Ihnen nicht helfen, von der dritten Seite auf Platz 1 zu kommen, aber es kann letztendlich den Unterschied zwischen Platz 3 und Platz 2 ausmachen.

Mein Rat

In vielen Fällen wird doppelter Inhalt durch einen internen technischen Fehler erzeugt. Google ist in dieser Hinsicht recht kulant und zeigt in vielen Fällen einfach eine der Versionen an. Die Version, die Google für gut hält, wird für den Suchbegriff, für den sie rangiert, am höchsten angezeigt.

In manchen Fällen kann Google jedoch nicht genau erkennen, welche Seite höher angezeigt werden sollte. In diesem Fall wird die Seite mit der größten Autorität (sprich: dem höchsten Page Rank) angezeigt. In vielen Fällen ist dies nicht genau die Seite, die der Eigentümer für das betreffende Keyword anzeigen möchte. Auch wenn eine Website viele doppelte Inhalte enthält, kann sie noch immer gut platziert sein.

Als SEO-Berater berücksichtigen wir stets doppelte Inhalte. Alle Inhalte, die wir geschrieben haben, sind einzigartig. Ebenso achten wir sehr genau auf doppelte Inhalte innerhalb unserer Website.

Wir empfehlen daher, sich ausreichend Zeit für die Erstellung hochwertiger und einzigartiger Inhalte zu nehmen. Das trägt Früchte!


Häufig gestellte Fragen

Was sind doppelte Inhalte?

Duplizierter Inhalt bedeutet auf Niederländisch „doppelter Inhalt“. Dies kann z. B. der Fall sein, wenn auf einer Website gleichzeitig die http- und die https-Version geöffnet sind. Wenn dies der Fall ist, sind Sie vollständig dupliziert und das kann bei Google zu Problemen führen. Google prüft streng auf alle möglichen doppelten Inhalte.

Welche Auswirkungen haben doppelte Inhalte auf SEO?

Google will vor allem Inhalte in den Suchmaschinen, die einzigartig und von guter Qualität sind. Wenn Sie doppelte Inhalte haben, sendet dies ein negatives Ranking-Signal und wird von Google abgestraft. Eine Suchmaschine soll dem Besucher so schnell wie möglich Antworten auf alle seine Fragen geben.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 28 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 28 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.

Artikel, die Sie interessieren könnten