Optimierung der Kategorieseiten für SEO

Eine Online-Präsenz, die nicht nur für Besucher, sondern auch für Suchmaschinen attraktiv ist, ist heutzutage unerlässlich. Dies gilt insbesondere für Kategorieseiten. Diese sind oft der erste Kontakt zwischen einem potenziellen Kunden und Produkten oder Dienstleistungen. Es ist wichtig zu wissen, welche Elemente zu einer effektiven SEO-Strategie für Kategorieseiten beitragen.

Was ist eine Kategorieseite?

Eine Kategorieseite gruppiert verwandte Artikel oder Inhalte. Diese Seiten sind häufig auf E-Commerce-Websites zu finden. Diese Seiten dienen der Besucherführung und geben einen Überblick über die Inhalte einer Website. Richtig eingesetzte Kategorieseiten sind wertvolle SEO-Werkzeuge(1).

Häufig wird eine Kategorieseite über kurze Suchbegriffe in Google gefunden. Denken Sie an Suchwerte wie schwarze Schuhe, kaufen Sie ein Waschbecken und Duschtüren. Die Produktseiten findet man dann über die darunter stehenden Produktnamen.

Optimieren Sie nicht nur die Kategorieseite. Google betrachtet sowohl die Kategorie- als auch die Produktseite als Ganzes. Beide Seiten sollten qualitativ sein. Dies ist nicht nur gut für die Konversion, sondern auch für die SEO-Optimierung.

Lesen Sie mehr darüber, wie ich bestimmte Seiten für SEO verwende

Jede Seite hat ihren eigenen Zweck innerhalb der SEO. Lesen Sie unter den folgenden Links mehr darüber, wie ich bestimmte Seiten im Rahmen einer SEO-Reise einsetze.

SEO-optimierte Kategorieseite

Eine perfekt für SEO optimierte Kategorieseite enthält mehr als nur Produkte oder Artikel. Sie weist spezifische Elemente auf. Richtig angewandt, wirken sie sich in den Augen der Suchmaschinen positiv auf eine Seite aus. Meine Checkliste wird Ihnen dabei helfen, eine Kategorieseite zu erstellen.

Guter Seitentitel und Metabeschreibung

Ein wichtiger Teil des SEO-Fahrplans ist es, einen guten ersten Eindruck zu vermitteln. Schreiben Sie einen klaren Seitentitel und eine gute Meta-Beschreibung. Diese geben nicht nur den Suchmaschinen ein klares Bild vom Inhalt einer Seite, sondern auch den Besuchern die Möglichkeit, auf sie zu klicken. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil einer Kategorieseite.

Interne Linkstruktur und Benutzerfreundlichkeit

Interne Links verändern die Art und Weise, wie Besucher und Suchmaschinen auf einer Website navigieren und sie verstehen, erheblich. Eine gute Linkstruktur kann auch die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und die Suchmaschinenoptimierung verbessern.

Die logischen Produktseiten sollten mit der Kategorieseite verknüpft werden. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Text hochwertige interne Links zu anderen relevanten Seiten enthält.

Die folgende Checkliste zeigt Schritt für Schritt, wie Kategorieseiten optimal für SEO sind.

ErforderlichPriorität
Klarer SeitentitelHoch
Meta-Beschreibung, die den Inhalt zusammenfasst(2)Hoch
Optimierte URL-StrukturHoch
Interne Linkstruktur zu relevanten UnterkategorienHoch
Einzigartige, qualitative BeschreibungHoch
Integration von relevanten SchlüsselwörternHoch
Bilder mit Alt-Texten(3)Mitte
Lazyload für BilderMitte
Korrekte Verwendung von H1, H2, H3 TagsHoch
Optimierung der facettierten NavigationMitte
Responsive Design für mobile Geräte(4)Hoch
Schnelle LadezeitHoch
Minimierung von doppeltem InhaltHoch
Integration von Schaltflächen für soziale NetzwerkeNiedrig
Klare Call-to-Action-SchaltflächenMitte
Aktualisierte und regelmäßig aktualisierte InhalteMitte
Schemakennzeichnung für strukturierte Daten(5)Mitte
Erstellen Sie eine SEO-Checkliste für eine Kategorieseite.

Inhalt der Kategorieseiten

Kategorieseiten sind mehr als eine Sammlung von Produkten oder Artikeln. Ein guter Inhalt ist ebenfalls wichtig. Es ist nicht nur wichtig, was gezeigt wird, sondern auch wie es gemacht wurde.

Die Bedeutung von qualitativen Beschreibungen

Eine hochwertige, durchdachte und wertvolle Beschreibung ist unerlässlich. Es gibt nicht nur den Besuchern einen Kontext, sondern auch den Suchmaschinen.

Alle Beschreibungen müssen eindeutig sein. Dies gilt insbesondere für die wichtigsten Seiten. Sie sollten auch nicht genau mit den Produktseiten übereinstimmen. Produktbeschreibungen werden häufig für Kategorien verwendet, um Zeit zu sparen. Dies ist jedoch doppelter Inhalt. Darüber hinaus befinden sich die Besucher von Kategorieseiten in einem anderen Stadium als die Besucher von PLPs. Behalten Sie dies im Hinterkopf, wenn Sie Inhalte schreiben.

Relevante Schlüsselwörter ohne Über-Optimierung

Schlüsselwörter spielen bei SEO eine große Rolle. Anstatt diese jedoch übermütig hinzuzufügen, ist es besser, sie intelligent zu nutzen. Relevante Schlüsselwörter sind ein wesentlicher Bestandteil einer optimalen Kategorieseite, verwenden Sie sie nicht im Übermaß.

20%/80%-Regel

Auch die Position des Inhalts auf der Kategorieseite kann sich auf die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung auswirken. Platzieren Sie 20 % des Inhalts oberhalb der Artikel und die restlichen 80 % unterhalb der Artikel. Dies gewährleistet eine ausgewogene Struktur, die sowohl für Besucher als auch für Suchmaschinen positiv ist.

Visuelle Optimierung

Unterschätzen Sie die Wirkung der visuellen Optimierung von Kategorieseiten nicht. Bilder und Multimedia haben einen großen Einfluss darauf, wie Besucher mit einer Seite interagieren.

Bilder und Multimedia auf Kategorieseiten

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Bilder und Multimedia auf Kategorieseiten erhöhen nicht nur das Engagement und das Verständnis der Besucher, sondern haben auch einen positiven Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung.

Einzigartige Bilder verwenden

Verwenden Sie einzigartige Bilder für Ihre Kategorieseiten und nicht für die Produktseiten. Das macht die Seiten leichter unterscheidbar, kann aber auch den Wert jeder Seite für Suchmaschinen erhöhen.

Leichtgewichtige Bilder – faulenzen

Die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite ist entscheidend für die Suchmaschinenoptimierung und damit für eine bessere Platzierung in Google. Verwenden Sie leichtgewichtige Bilder und implementieren Sie „Lazy Loading“. Dadurch werden die Seiten schnell geladen, ohne dass die Qualität oder die Benutzerfreundlichkeit darunter leiden.

Eine Kategorieseite kann bis zu 50 Bilder enthalten. Es ist nicht empfehlenswert, sie alle gleichzeitig zu laden, selbst wenn die Bilder sehr leicht sind. Das langsame Laden von Inhalten sorgt dafür, dass die wahrgenommene Seitengeschwindigkeit der Kategorieseite hoch bleibt.

Dies kann jedoch nur mit den Bildern unterhalb der Falz geschehen. Bilder können immer noch nicht schwer sein. Diese müssen noch geladen werden. Allerdings geschieht dies jetzt etwas später.

Optimierung der facettierten Navigation

Die facettierte Navigation ist ein leistungsfähiges Instrument, insbesondere für E-Commerce-Websites. Sie ermöglicht es den Nutzern, Listen von Produkten oder Inhalten schnell und effizient zu filtern und zu sortieren. Bei richtiger Umsetzung wird das Nutzererlebnis dadurch erheblich verbessert. Wenn dies nicht richtig gemacht wird, kann es zu Problemen führen, z. B. mit doppeltem Inhalt.

Der Wert der facettierten Navigation für den Nutzer

Eine facettierte Navigation ist für den Besucher einfach nur praktisch. Aber es ist viel mehr. Die Tools sorgen dafür, dass die Besucher tiefer in eine Website eintauchen, schneller finden, was sie suchen, und daher mehr Zeit auf einer Website verbringen.

Vermeidung von doppeltem Inhalt

Eines der Risiken der facettierten Navigation ist, dass sie zu doppeltem Inhalt führen kann. Jede Kombination von Filtern kann eine eindeutige URL erzeugen. Mit den falschen Einstellungen kann dies von Suchmaschinen als getrennte Seiten mit demselben Inhalt angesehen werden.

Kanonische Tags und noindex verwenden

Technische SEO ist wichtig, um doppelte Inhalte zu vermeiden. Verwenden Sie kanonische Tags und noindex-Anweisungen korrekt, um Suchmaschinen klare Anweisungen zu geben, welche Versionen von Seiten indiziert und welche ignoriert werden sollen.

Klare Architektur der Website

Eine facettierte Navigation kann das Nutzererlebnis verbessern, aber die Website-Architektur sollte nicht zu unübersichtlich sein. Die Hauptkategorien und -seiten sollten übersichtlich und zugänglich bleiben. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Facetten oder Filter angeboten werden.

Weiter testen und anpassen

SEO und Benutzerfreundlichkeit gehen Hand in Hand. Dies gilt insbesondere für so etwas Komplexes wie die facettierte Navigation. Testen Sie regelmäßig und sammeln Sie Feedback von den Nutzern. Nehmen Sie erforderlichenfalls Anpassungen vor. Dies verbessert sowohl die Benutzerfreundlichkeit als auch die Suchmaschinenoptimierung.

Zusammenfassung

Bei der Optimierung einer Kategorieseite für Suchmaschinen geht es nicht nur um die Integration von Schlüsselwörtern. Außerdem ist ein ganzheitlicher Ansatz erforderlich, zu dessen Schlüsselfaktoren die Ladezeit, die Optimierung für mobile Geräte und die Qualität der Inhalte gehören. Ein SEO-Spezialist sollte auf jedes dieser Elemente achten. Dies sorgt nicht nur für eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen, sondern auch für eine bessere Nutzererfahrung für Ihre Besucher. Dies erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass Besucher später auf eine Website zurückkehren.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 25 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 25 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.