Die 4 SEO-Säulen erklärt

SEO oder Suchmaschinenoptimierung ist der Prozess der Optimierung einer Website, um ihre Sichtbarkeit für relevante Suchanfragen in Suchmaschinen zu erhöhen.(1) Eine gut optimierte Website zieht mehr Besucher an, was zu einer erhöhten Markenbekanntheit, zu Leads und schließlich zu Verkäufen führen kann. Die Kunst des SEO umfasst eine Reihe von Strategien und Techniken, die in vier Bereiche unterteilt sind SEO-Säulen Technische SEO, SEO-Inhalte, Linkaufbau und UX (User Experience).

SEO-Säule Nr. 1: Was ist technische SEO?

Technische SEO bezieht sich auf den Prozess der Optimierung der technischen Aspekte einer Website, um ihre Platzierung in den Suchmaschinen zu verbessern.(2) Der Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung von Elementen wie der Geschwindigkeit der Website, der Benutzerfreundlichkeit für mobile Endgeräte und der Sicherheit, um sicherzustellen, dass die Website von Suchmaschinen leicht gecrawlt werden kann und ein gutes Nutzererlebnis bietet.

Geschwindigkeit der Website

Die Ladegeschwindigkeit einer Website ist sowohl für die Benutzerfreundlichkeit als auch für die Platzierung in Suchmaschinen von entscheidender Bedeutung.(3) Websites, die schnell laden, werden in den Suchergebnissen eher weit oben platziert, da Suchmaschinen schnellen Websites den Vorzug geben. Techniken wie die Optimierung von Bildern, die Minimierung des Codes und die Verwendung von Content Delivery Networks (CDN) können die Ladezeiten erheblich verbessern.

Mobilitätsfreundlich

Da immer mehr Suchanfragen über mobile Geräte durchgeführt werden, ist die Mobilfreundlichkeit ein wesentlicher Aspekt der technischen SEO. Ein responsives Website-Design, das sich an verschiedene Bildschirmgrößen anpasst, bietet eine bessere Benutzererfahrung und trägt zu einer besseren Platzierung in Suchmaschinen bei.

Sicherheit (HTTPS)

Die Sicherheit hat sowohl für die Nutzer als auch für die Suchmaschinen höchste Priorität. Die Verwendung von HTTPS, einer sicheren Version von HTTP, trägt zum Schutz der Daten von Besuchern bei und wird von Suchmaschinen als positiver Rankingfaktor angesehen.(4)

Sauberer Code

Ein sauberer, gut strukturierter Code erleichtert den Suchmaschinen das Crawlen und Indizieren einer Website. Das Entfernen von unnötigem Code, die Verwendung semantischer HTML-Tags und die Gewährleistung einer logischen Struktur können zu einer besseren SEO-Leistung beitragen.

Tools für die technische SEO-Analyse

Es gibt verschiedene Tools, die bei der Analyse und Verbesserung der technischen SEO einer Website helfen können. Die PageSpeed Insights und der Mobile-Friendly-Test von Google bieten wertvolle Einblicke in die Ladegeschwindigkeit und Mobilfreundlichkeit einer Website.

Für eine tiefergehende Analyse können Tools wie Screaming Frog SEO Spider und Google Search Console einen Einblick in Crawl-Fehler, Sicherheitsprobleme und andere technische SEO-Aspekte geben. Die regelmäßige Verwendung dieser Tools für Audits kann dazu beitragen, Probleme, die sich auf die SEO-Leistung auswirken, zu erkennen und zu beheben.

SEO-Pfeiler Nr. 2: Was sind SEO-Inhalte?

SEO-Inhalte sind Inhalte, die speziell zur Verbesserung der Sichtbarkeit von Webseiten in Suchmaschinen entwickelt wurden. Dazu gehört die Optimierung verschiedener Elemente wie Texte, Bilder und Videos mit dem Ziel, bei relevanten Suchanfragen in den Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen. Eine effektive SEO-Inhaltsstrategie konzentriert sich nicht nur auf die Integration von Schlüsselwörtern, sondern auch auf die Erstellung wertvoller, informativer und ansprechender Inhalte, die den Bedürfnissen und Fragen der Zielgruppe entsprechen.

Die Bedeutung von Schlüsselwörtern

Schlüsselwörter oder Keywords spielen eine entscheidende Rolle bei SEO-Inhalten.(5) Sie sind die Wörter und Ausdrücke, die Suchende verwenden, um Informationen in Suchmaschinen zu finden. Die strategische Einbindung dieser Schlüsselwörter in den Inhalt erleichtert es den Suchmaschinen, die Relevanz der Webseite für bestimmte Suchanfragen zu bestimmen. Es ist jedoch wichtig, dass die Schlüsselwörter auf natürliche Weise in den Text integriert werden und nicht mit Schlüsselwörtern vollgestopft werden, da dies die Lesbarkeit beeinträchtigen und sich negativ auf die Platzierung in den Suchmaschinen auswirken kann.

Struktur und Lesbarkeit

Die Struktur und Lesbarkeit von SEO-Inhalten sind sowohl für die Benutzerfreundlichkeit als auch für die Suchmaschinenoptimierung von entscheidender Bedeutung. Ein gut strukturierter Text mit klaren Überschriften, Zwischenüberschriften und Absätzen macht den Inhalt für die Leser leicht lesbar und hilft den Suchmaschinen, die wichtigsten Punkte des Inhalts zu verstehen. Die Verwendung von Listen, Aufzählungspunkten und fettgedruckten Begriffen kann ebenfalls wichtige Informationen hervorheben und die Lesbarkeit verbessern. Außerdem trägt das Schreiben in einfacher, verständlicher Sprache zu einem positiven Nutzererlebnis bei und kann die Verweildauer der Besucher auf der Seite erhöhen.

Inhaltstypen für SEO

Es gibt verschiedene Arten von Inhalten, die für SEO optimiert werden können, und jede hat ihre eigenen Vorteile. Einige Beispiele sind:

  • Blogbeiträge und Artikel: Dies sind die gängigsten Formen von SEO-Inhalten und bieten eine großartige Gelegenheit, eine breite Palette von Schlüsselwörtern anzusprechen und dem Zielpublikum wertvolle Informationen zu liefern.
  • Infografiken und visuelle Inhalte: Visuelle Inhalte wie Infografiken können komplexe Informationen auf leicht verständliche und gemeinsam nutzbare Weise darstellen. Obwohl Suchmaschinen den Text innerhalb von Bildern nicht lesen können, trägt der umgebende Text, einschließlich Titel und Beschreibung, zum SEO-Wert bei.
  • Videos: Videos können das Engagement der Nutzer erhöhen und bieten die Möglichkeit, in den Suchergebnissen zu erscheinen, insbesondere auf Plattformen wie dem zu Google gehörenden YouTube.
  • Anleitungen und How-to’s: Anleitungsinhalte, die Schritt für Schritt erklären, wie etwas zu tun ist, können für die Nutzer sehr wertvoll sein und gute Platzierungen in den Suchmaschinen erzielen.

Durch die Erstellung einer Vielfalt von Inhaltstypen und deren Optimierung für die Suchmaschinenoptimierung können Websites nicht nur ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erhöhen, sondern auch die unterschiedlichen Bedürfnisse und Vorlieben ihrer Zielgruppe erfüllen.

SEO-Pfeiler #3: Was ist Linkbuilding?

Linkaufbau ist der Prozess, Hyperlinks von anderen Websites auf die eigene Website zu erhalten.(6) Diese Links dienen als Vertrauensbeweis zwischen Websites und sind ein entscheidender Faktor für die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Suchmaschinen wie Google verwenden diese Links als Indikatoren für die Qualität und Relevanz einer Website, was sich auf ihre Position in den Suchergebnissen auswirkt.

Strategien für effektiven Linkaufbau

Effektiver Linkaufbau erfordert einen strategischen Ansatz. Einige bewährte Strategien sind:

  • Erstellung von Inhalten und Werbung: Erstellen Sie ansprechende, wertvolle und informative Inhalte, die auf natürliche Weise Aufmerksamkeit erregen und von anderen geteilt werden.
  • Gast-Blogging: Das Schreiben von Artikeln für relevante Blogs oder Websites kann helfen, Backlinks für die eigene Website zu erhalten.
  • Aufbau defekter Links: Identifizierung defekter Links auf relevanten Websites und Angebot eigener Inhalte als Ersatz.
  • Outreach: Die direkte Kontaktaufnahme mit Website-Besitzern, um Link-Möglichkeiten zu besprechen, kann effektiv sein, vor allem, wenn man etwas Wertvolles zu bieten hat.

Die Bedeutung von Backlinks

Backlinks sind für die Suchmaschinenoptimierung von entscheidender Bedeutung, da sie den Suchmaschinen die Qualität des Inhalts signalisieren.(7) Websites mit einer hohen Anzahl hochwertiger Backlinks werden oft als Autoritäten auf ihrem Gebiet angesehen, was zu einer höheren Platzierung in den Suchergebnissen führt. Wichtig ist, dass nicht nur die Quantität, sondern vor allem die Qualität und Relevanz der Links zählt.

SEO-Pfeiler Nr. 4: die Benutzerfreundlichkeit (UX)

User Experience (UX) und SEO sind eng miteinander verbunden. Suchmaschinen schätzen Websites, die ein positives Nutzererlebnis bieten, da dies oft zu einer höheren Besucherzufriedenheit führt. Faktoren wie Benutzerfreundlichkeit, Ladegeschwindigkeit und mobilfreundliches Design spielen sowohl für UX als auch für SEO eine Rolle.

Optimierung der Konversion

Die Optimierung der Website zur Steigerung der Konversionsrate ist unerlässlich. Dazu gehört die Vereinfachung des Kaufprozesses, die klare Darstellung von Handlungsaufforderungen (CTAs) und die Gewährleistung einer intuitiven Benutzeroberfläche.

Navigation und Struktur der Website

Eine logische und einfache Navigationsstruktur hilft Nutzern und Suchmaschinen, die Website effizient zu erkunden. Klare Menüs, eine strukturierte Hierarchie und interne Links verbessern die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung.

Geschwindigkeit der Seite

Die Geschwindigkeit, mit der Seiten geladen werden, ist sowohl für UX als auch für SEO entscheidend. Schnellere Ladezeiten verringern die Absprungrate und erhöhen die Verweildauer der Besucher auf der Website, was ein positives Signal für Suchmaschinen ist.

Geringere Absprungrate zur Verbesserung der SEO

Eine hohe Absprungrate kann auf Probleme mit der Benutzerfreundlichkeit hinweisen, wie z. B. langsame Ladezeiten, irrelevante Inhalte oder eine komplexe Navigation. Die Verbesserung dieser Aspekte kann nicht nur die Absprungrate senken, sondern auch die SEO-Leistung verbessern, indem sie zeigt, dass die Website wertvolle Inhalte bietet, die den Bedürfnissen der Besucher entsprechen.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die effektive Anwendung von technischen SEO-, SEO-Inhalts-, Linkaufbau- und UX-Prinzipien die Grundlage für die Verbesserung der Sichtbarkeit und des Rankings einer Website in Suchmaschinen bildet. Durch die sorgfältige Integration und Optimierung dieser vier Säulen können Websites nicht nur ihre Auffindbarkeit verbessern, sondern auch ein besseres Nutzererlebnis bieten, was letztlich zu höheren Konversionsraten und langfristigem Erfolg im digitalen Raum führt.

  1. SEO-Starterhandbuch: Die Grundlagen | Google Search Central | Dokumentation | Google für Entwickler. (s.d.). Google für Entwickler. https://developers.google.com/search/docs/fundamentals/seo-starter-guide
  2. Pol, T. (2024c, 8. Februar). Was ist technische SEO? Grundlagen und bewährte Praktiken. Semrush-Blog. https://www.semrush.com/blog/technical-seo/
  3. Camarena, A. (2023, 7. März). Was ist Page Speed und wie kann man es verbessern. Semrush-Blog. https://www.semrush.com/blog/page-speed/
  4. Pol, T. (2024a, 22. Januar). Was ist HTTPS und wie funktioniert es? [Explained]. Semrush-Blog. https://www.semrush.com/blog/what-is-https/
  5. Handley, R. (2024, 19. März). Was Schlüsselwörter sind und wie man sie verwendet. Semrush-Blog. https://www.semrush.com/blog/what-are-keywords/
  6. Silva, C. (2022b, 1. Dezember). Link Building für SEO: Der Leitfaden für Einsteiger. Semrush-Blog. https://www.semrush.com/blog/link-building/
  7. Lyons, K. (2023d, Dezember 18). Was sind Backlinks und warum sind sie wichtig für SEO. Semrush-Blog. https://www.semrush.com/blog/what-are-backlinks/

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 27 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 27 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.