Berechnung des Wertes einer SEO-Reise

Im heutigen digitalen Zeitalter ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Unternehmen jeder Größe von entscheidender Bedeutung. Mit der richtigen SEO-Strategie werden Sie Ihre Online-Sichtbarkeit verbessern, mehr Besucher auf Ihre Website locken und letztendlich Ihre Geschäftsziele erreichen.

Als Inhaber einer Website oder als SEO-Spezialist möchten Sie natürlich die Ergebnisse Ihrer Bemühungen messen können. Es ist jedoch nicht so einfach, Ihre SEO-Bemühungen effektiv zu messen und zu berechnen. Wie können Sie feststellen, ob Ihre SEO-Strategie wirklich funktioniert? Wie kann man den ROI von SEO genau messen? Und wie können Sie Ihre SEO-Leistung vorhersagen und optimieren?

In diesem Artikel werde ich Ihnen klare Antworten auf diese komplexen Fragen geben. Ich informiere Sie über verschiedene Methoden zur Berechnung des Werts von SEO. Von einfachen Traffic-Schätzungen und Conversion-Berechnungen bis hin zu fortschrittlicheren Methoden wie Keyword Value und Lifetime Value. Außerdem erkläre ich Ihnen, wie Sie ein umfassendes Tracking-Setup für Ihre SEO-Reise einrichten und wie Sie wichtige Tools einsetzen. Hier können Sie an Google Analytics und Google Search Console denken.

Nach der Lektüre dieses Artikels verfügen Sie über wertvolle Informationen und Tipps, um das Beste aus Ihren SEO-Bemühungen herauszuholen. Sowohl Anfänger auf dem Gebiet als auch erfahrene Profis können so ihre Ergebnisse auf ein noch höheres Niveau bringen. Fangen wir an!

Kann man den Ertrag eines SEO-Projekts im Voraus vorhersagen?

Wenn Sie bereits ein oder zwei Dinge über SEO wissen, wissen Sie auch, dass zahlreiche Variablen sie beeinflussen. Berücksichtigen Sie zum Beispiel den aktuellen Zustand Ihrer Website, die Konkurrenz in Ihrer Nische, die Qualität der Inhalte, die Geschwindigkeit der Website, die Benutzerfreundlichkeit für mobile Endgeräte und eine Vielzahl anderer technischer und inhaltlicher Aspekte. Daher ist es sehr schwierig, den genauen Ertrag eines SEO-Kurses vorherzusagen. Darüber hinaus spielen auch unvorhersehbare Faktoren wie Algorithmus-Updates und verändertes Suchverhalten eine Rolle.

Faktoren, die es schwierig machen, den Ertrag einer SEO-Maßnahme vorherzusagen

  1. Unvorhersehbare Algorithmus-Updates: Suchmaschinen wie Google aktualisieren ihre Algorithmen ständig. Sie tun dies, um den Nutzern stets die besten Suchergebnisse zu liefern. Manchmal können diese Aktualisierungen zu plötzlichen Änderungen im Ranking Ihrer Website führen. Dies erschwert die Vorhersehbarkeit der Ergebnisse eines SEO-Projekts.
  2. Wettbewerb: SEO ist ein dynamisches Feld, in dem Sie mit anderen Websites um die höchstmögliche Platzierung in den organischen Suchergebnissen konkurrieren. Abgesehen von sich ändernden Suchmaschinenalgorithmen können sich auch Änderungen in den SEO-Strategien Ihrer Konkurrenten auf Ihr Ranking und die Besucherzahlen Ihrer Website auswirken.
  3. Änderung des Suchverhaltens: Auch das Suchverhalten der Nutzer ist einem Wandel unterworfen. Trends, Saisonabhängigkeit, Marktveränderungen und verschiedene andere Faktoren können dem zugrunde liegen. Ein verändertes Suchverhalten wirkt sich auf das Suchvolumen für Ihre wichtigsten Suchbegriffe aus.
  4. Zeit, um Ergebnisse zu sehen: SEO ist eine langfristige Strategie. Das bedeutet, dass es Monate dauern kann, bis sich die volle Wirkung Ihrer Bemühungen zeigt. Direkte Vorhersagen sind daher schwieriger zu treffen.
  5. Technische Probleme: Technische Probleme mit Ihrer Website, wie z. B. langsame Ladezeiten, fehlerhafte Links und Probleme bei der Optimierung für Mobilgeräte, können die Wirksamkeit Ihrer SEO-Bemühungen verringern(1).
  6. Hochwertige Inhalte: Einer der wichtigsten Aspekte der Suchmaschinenoptimierung ist die Erstellung hochwertiger Inhalte. Mit diesen Inhalten gelingt es nicht nur, Besucher anzuziehen, sondern auch zu halten. Es ist jedoch schwierig vorherzusagen, wie gut ein bestimmter Inhalt abschneiden wird(2).
Zeit bis zum Erreichen des Ergebnisses

Die oben genannten und andere Faktoren machen SEO zu einer langfristigen Investition. Nur weil diese Dinge Ihr Ranking beeinflussen und Vorhersagen erschweren, heißt das nicht, dass SEO keine stabilen Ergebnisse liefern kann. Das Gegenteil ist der Fall. Anhand von SEO-Daten und -Trends können Sie strategische Entscheidungen treffen, die Ihre Sichtbarkeit und Auffindbarkeit in den Suchergebnissen spürbar verbessern.

Berechnung des Wertes von SEO auf einen Blick

Keine Zeit für einen vollständigen Artikel über die Berechnung des Wertes von SEO? Kein Problem. Sehen Sie sich das folgende Video an, um eine Zusammenfassung zu erhalten.

Verschiedene Möglichkeiten, den Wert von SEO zu berechnen

Da Sie nun wissen, welche Faktoren die Effektivität Ihrer SEO-Bemühungen beeinflussen, ist es an der Zeit, sich mit den Möglichkeiten zur Berechnung dieses Wertes zu befassen. Hierfür gibt es mehrere Methoden. Einige davon habe ich im Folgenden für Sie aufgelistet:

  1. Schätzung des Verkehrsaufkommens: Mit Tools wie Google Analytics können Sie feststellen, wie viele Besucher Ihrer Website aus der organischen Suche stammen. Dies gibt einen Hinweis auf den direkten Wert von SEO in Bezug auf den Verkehr.
  2. Konversionsraten und Wert: Wenn Sie die Konversionsraten für den organischen Suchverkehr verfolgen, können Sie den finanziellen Wert von SEO besser verstehen. Stellen Sie sich vor, Sie betreiben eine E-Commerce-Website. In diesem Fall handelt es sich um Verkäufe, die direkt aus dem organischen Suchverkehr stammen. Bei anderen Arten von Websites kann der Konversionswert wiederum die Anzahl der über die organische Suche generierten Leads oder Abonnements sein.
  3. Keyword-Wert: Wenn Sie Tools wie Google Ads verwenden, können Sie die geschätzten Kosten pro Klick (CPC) für Ihre wichtigsten Keywords ermitteln. Wenn Sie diese Kosten dann mit der Anzahl der organischen Klicks multiplizieren, die Sie erhalten, können Sie abschätzen, wie viel Sie ausgegeben hätten, wenn Sie für diese Klicks über PPC-Anzeigen (Pay-Per-Click) bezahlt hätten.
  4. Customer Lifetime Value (CLV): Wenn Sie den CLV Ihrer Kunden kennen, können Sie diesen nutzen, um den Wert von SEO zu schätzen. Stellen Sie sich vor, dass ein durchschnittlicher Kunde, den Sie über die organische Suche gewinnen, einen Lebenszeitwert von 1000 € hat. Wenn Sie 100 solcher Kunden pro Monat gewinnen, können Sie sagen, dass der SEO-Wert auf der Grundlage des CLV für diesen Monat 100.000 € beträgt.
  5. Ranking: Auch wenn es nicht direkt finanziell ausgedrückt wird, ist die Position Ihrer Website auf der Suchergebnisseite (SERP) ebenfalls ein Hinweis auf den Wert Ihrer SEO-Bemühungen. Wenn Sie eine hohe Platzierung für relevante Schlüsselwörter erreichen, bringt Ihnen das mehr Besucher und letztlich mehr Konversionen.
Kunden-Lebensdauer-Wert-(CLV)

Ich möchte jedoch eine Bemerkung zu dem oben Gesagten hinzufügen. Mit den von mir genannten Methoden können Sie in der Tat nützliche Schätzungen vornehmen. Sie spiegeln jedoch nicht immer den vollen Wert von SEO wider. Mit der Suchmaschinenoptimierung können Sie zum Beispiel auch Markenbekanntheit und Vertrauen aufbauen. Dies wiederum führt zu indirekten Vorteilen wie Wiederholungskäufen und Mund-zu-Mund-Propaganda. Diese Dinge sind schwieriger zu messen.

Formeln zur Berechnung des Wertes von SEO

MethodeFormelVorteileNachteile
Schätzung des Verkehrsaufkommens(Gesamtzahl der Besucher durch SEO)Mit Analysetools leicht zu messen.Gibt keinen Einblick in die Qualität des Datenverkehrs oder die endgültigen Konversionen.
Konversionsraten und Wert(Anzahl der Konversionen über SEO) x (Durchschnittswert pro Konversion)Gibt einen direkten finanziellen Wert von SEO an.Abhängig von der Genauigkeit des Conversion Tracking.
Schlüsselwort Wert(Anzahl der organischen Klicks für ein Schlüsselwort) x (CPC für dieses Schlüsselwort)Liefert eine Schätzung des Wertes des organischen Verkehrs im Vergleich zum bezahlten Verkehr.Der CPC kann variieren und spiegelt nicht immer den tatsächlichen Wert eines Klicks wider.
Kunden-Lebensdauer-Wert (CLV)(Anzahl der Neukunden über SEO) x (CLV)Bietet langfristigen Mehrwert durch SEO.Erfordert eine genaue CLV-Berechnung und Kundensegmentierung.
RanglisteEs gibt keine spezifische Formel, aber es geht um die Position der Website in den SERP.Bietet Einblick in die Sichtbarkeit der Website.Bietet keinen direkten finanziellen Nutzen.

Beachten Sie, dass diese Formeln Ihnen zwar helfen, eine effiziente Schätzung des SEO-Wertes zu erhalten, aber keineswegs exakte Messungen sind. Der tatsächliche Wert von SEO hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Art der Branche, der Wettbewerb und die Qualität der SEO-Maßnahmen.

Welche Formeln können Sie verwenden, um den SEO-Traffic vorherzusagen?

Die Vorhersage von Besucherzahlen durch SEO kann komplex sein, da sie von mehreren Variablen abhängt. Dazu gehören Suchvolumen, Rangposition, Saisonalität und Wettbewerb. Es gibt jedoch einige Methoden, mit denen Sie eine zuverlässige Schätzung vornehmen können. Ich erkläre sie im Folgenden kurz.

  1. Nutzung historischer Daten und Trends: Wenn Sie Zugang zu historischen SEO-Daten haben, können Sie Trends und Muster erkennen. Anhand dieser Daten können Sie dann Ihre zukünftige Leistung vorhersagen. Lineare Regression oder Zeitreihenanalyse können hier nützliche statistische Techniken sein. Diese Begriffe mögen kompliziert klingen, aber die Formel ist einfacher als Sie denken.

Formel: y = mx + b, wobei:

  • y ist vorhersehbarer Verkehr
  • m ist das Wachstum oder der Rückgang im Laufe der Zeit
  • x ist die Zeiteinheit (z. B. Monate oder Jahre)
  • b ist der Startpunkt (Verkehr bei t=0).
Nutzung von historischen Daten und Trends
  1. Keyword-Volumen und Click-Through-Rate (CTR): Sie können das durchschnittliche Suchvolumen für ein bestimmtes Keyword mit der durchschnittlichen CTR für Ihre aktuelle oder angestrebte Ranking-Position kombinieren. Dies ist eine weitere Möglichkeit, das Verkehrspotenzial abzuschätzen.

Formel: SEO-Traffic = Suchvolumen x CTR

Beachten Sie jedoch, dass die CTR von Ihrer Position auf der Seite abhängt. In der Regel gilt: Je höher die Position, desto höher die CTR.

Keyword-Volumen und Klickrate
  1. Vorhersage des Wachstums mit SEO-Maßnahmen: Wenn Sie bestimmte SEO-Maßnahmen planen, wie z. B. die Veröffentlichung von mehr Inhalten oder den Aufbau von Backlinks, können Sie auch deren voraussichtliche Auswirkungen abschätzen. Sie tun dies auf der Grundlage von Erfahrungen, Fallstudien oder Branchen-Benchmarks.

Formel: Geplantes Wachstum = Aktueller Verkehr x (1 + erwartete Wachstumsrate)

Ich möchte noch einmal betonen, dass diese Formeln zwar nützlich sein können, SEO aber dennoch unvorhersehbar sein kann. Die Ergebnisse dieser Berechnungen bleiben daher Schätzungen. Darüber hinaus können die Ergebnisse auch durch Faktoren beeinflusst werden, auf die Sie keinen Einfluss haben, wie z. B. Änderungen im Algorithmus der Suchmaschinen und Änderungen im Suchverhalten.

Wachstumsprognose-mit-SEO-Bemühungen

Was brauchen Sie, um den Wert einer SEO-Reise zu messen?

Wenn Sie den Wert Ihrer SEO-Reise so genau wie möglich messen möchten, können Sie verschiedene Tools und Systeme verwenden. Im Folgenden sind einige der wichtigsten aufgeführt:

  1. Google Analytics: Dieses Tool misst den Verkehr auf Ihrer Website. Sie gibt Ihnen unter anderem Auskunft über die Gesamtzahl der Besucher, die Quelle des Verkehrs (organisch, bezahlt, direkt usw.), das Verhalten der Nutzer auf der Website und die Konversionsraten (3).
  2. Google Search Console: Dieses Tool gibt Ihnen einen Einblick, wie Google Ihre Website sieht und indiziert. Sie erhalten Informationen darüber, mit welchen Schlüsselwörtern Ihre Website gefunden wird, wie viele Klicks und Impressionen Sie für die verschiedenen Schlüsselwörter erhalten, ob es Crawl- oder Indexierungsfehler auf Ihrer Website gibt und vieles mehr(4).
  3. Google Tag Manager: Mit diesem Tool können Sie Code-Snippets oder „Tags“ auf Ihrer Website verwalten, ohne jedes Mal den Quellcode Ihrer Website bearbeiten zu müssen. Dies ist besonders nützlich für die Einrichtung von fortgeschrittenem Tracking, wie z. B. Event Tracking oder Conversion Pixel.
  4. SEO-Tools: Verschiedene SEO-Tools können Ihnen bei der Keyword-Recherche, der Wettbewerbsanalyse, dem Linkaufbau, technischen SEO-Audits und vielem mehr helfen. Beispiele für solche Tools sind SEMrush, Ahrefs und Moz(5).
  5. Conversion Tracking: Manchmal möchte man bestimmte Conversions verfolgen können. Sie können an Einkäufe, Newsletter-Anmeldungen, Lead-Formular-Eingaben und mehr denken. In den meisten Fällen können Sie dies mit Google Analytics oder über andere Tracking-Tools wie Facebook Pixel (für Konversionen in sozialen Medien) einrichten.
  6. CRM: Wenn Sie über Ihre Website Leads oder Kunden generieren, benötigen Sie wahrscheinlich ein CRM-System (Customer Relationship Management). Dieses System ermöglicht es Ihnen, diese Kontakte zu verwalten und zu verfolgen, welche von ihnen durch SEO generiert wurden.
  7. Heatmap-Tools: Tools wie Hotjar oder Crazy Egg geben Ihnen Aufschluss darüber, wie die Nutzer auf Ihrer Website navigieren und wo sie möglicherweise stecken bleiben.
  8. A/B-Testing-Tools: Wenn Sie planen, A/B-Tests durchzuführen, um verschiedene Elemente Ihrer Website zu optimieren, sollten Sie auch ein Tool wie Optimizely oder Google Optimize installieren.
CRM

Wie sieht ein solches Verfolgungssystem in der Praxis aus?

Die Einrichtung eines Tracking-Systems für Ihre SEO-Reise kann ein umfangreicher Prozess sein. Dazu müssen Sie mehrere Schritte unternehmen und eine Reihe von Instrumenten verwenden. Im Folgenden gebe ich Ihnen einen Überblick darüber, wie ein solcher Weg auch für Sie aussehen könnte:

  1. Definieren Sie Ihre Ziele und KPIs: Bevor Sie mit der Installation von Tools und der Datenerfassung beginnen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, was Sie messen wollen und warum. Welche Aktionen auf Ihrer Website sind für Ihr Unternehmen am wichtigsten? Dazu können Einkäufe, Newsletter-Abonnements, Downloads, Formularübermittlungen usw. gehören.
  2. Installation von Google Analytics: Google Analytics ist die Grundlage für jede gute Tracking-Einrichtung. Das Tool gibt Ihnen Einblick in den Traffic auf Ihrer Website, die Quelle dieses Traffics, das Verhalten der Nutzer auf Ihrer Website und mehr.
  3. Einrichten der Google Search Console: Die Google Search Console gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie die Suchmaschine Google Ihre Website sieht. Es warnt Sie, wenn es Probleme feststellt, die sich negativ auf Ihr Ranking in den organischen Suchergebnissen auswirken könnten.
  4. Installation von Google Tag Manager: Mit Google Tag Manager können Sie verschiedene Tracking-Codes auf Ihrer Website verwalten. Der Quellcode muss dann nicht jedes Mal geändert werden.
  5. Conversion-Tracking einrichten: Mit Google Analytics, Google Tag Manager oder einer Kombination aus beidem können Sie Ziele einrichten, um bestimmte Conversions auf Ihrer Website zu messen.
  6. Installieren Sie SEO-Tools: Tools wie SEMrush, Ahrefs und Moz helfen Ihnen bei der Keyword-Recherche, Wettbewerbsanalyse, Linkaufbau, technischen SEO-Audits und vielem mehr.
  7. CRM-Integration: Wenn Sie ein CRM-System verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie es ordnungsgemäß mit Ihrer Website und Ihren Tracking-Tools integrieren. So können Sie nachvollziehen, welche Kunden oder Leads durch SEO generiert wurden.
  8. Installieren Sie Tools für Heatmaps und A/B-Tests: Vielleicht möchten Sie auch Tools zur Erstellung von Heatmaps des Nutzerverhaltens oder zur Durchführung von A/B-Tests installieren.
  9. Datenvalidierung: Sobald Sie Ihr gesamtes Nachverfolgungssystem eingerichtet haben, ist es wichtig zu überprüfen, ob Ihre Daten korrekt erfasst und gemeldet werden. Es kann eine Testphase von mehreren Tagen oder sogar Wochen erforderlich sein.
  10. Laufende Überwachung und Optimierung: Nach der Installation ist es wichtig, Ihre Daten regelmäßig zu überwachen und zu analysieren. Auf der Grundlage Ihrer Zwischenergebnisse können Sie sofort Maßnahmen ergreifen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen.

Anhand des obigen Fahrplans und der restlichen Informationen in diesem Artikel werden Sie eine gute Vorstellung davon haben, wie Sie den Wert von SEO messen können. Jeder dieser Schritte erfordert jedoch einen erheblichen Zeitaufwand und Fachwissen. Daher ist es oft ratsam, einen erfahrenen SEO-Experten oder eine Agentur zu beauftragen.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 76 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 15 September 2023 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 10 Januar 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.