Verwenden Sie Videoformate für animierte Inhalte

Lustige Animationen oder andere visuelle Inhalte können Ihre Website noch besser machen, aber Sie opfern dabei möglicherweise die Leistung der Website. Ein Ratschlag, den Sie vielleicht erhalten, lautet: Verwenden Sie Videoformate für Inhalte mit Animationen. Welche Videoformate werden für animierte Inhalte verwendet und wie befolgen Sie diesen Rat? Auf dieser Seite finden Sie alle Antworten.

Welche Videoformate sind für Inhalte mit Animationen zu verwenden?

Die Verwendung von Video-Layouts für Inhalte mit Animationen ist ein möglicher Ratschlag, den Google PageSpeed Insights Ihnen gibt, wenn Sie Ihre Website analysieren lassen. Inhalte mit Animationen, wie z. B. GIFs, können die Leistung der Website beeinträchtigen, und das ist gut gelöst.

Animationen auf der Website

Die Verwendung von Animationen auf einer Website verbessert oft das Erlebnis der Besucher, aber leider kommt es auch vor, dass sie die Leistung Ihrer Website negativ beeinflussen. Das Laden von GIFs ist recht anspruchsvoll, und eines der Dinge, die Sie anpassen müssen, ist die Datei.

Sie müssen das GIF in ein Videoformat konvertieren, und das ist kein einfacher Prozess, da Sie zunächst die zu verwendende Datei auswählen und dann die Dateiformate konvertieren müssen.

Die Auswirkungen der Verwendung von Video-Layouts für animierte Inhalte auf die Suchmaschinenoptimierung

Die Verwendung von Video-Layouts für Inhalte mit Animationen kann sich auf die Suchmaschinenoptimierung einer Website oder Seite auswirken. Die Verwendung solcher Inhalte ist für die Suchmaschine attraktiv, aber die Ladezeit sollte nicht zu lang sein. Die richtigen Anpassungen sind daher ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und möglicherweise ein Weg, um eine höhere Position in den Suchergebnissen zu erreichen.

Mein Rat

GIFs oder andere Animationen auf der Website? Wir empfehlen die Verwendung von GIFs, wenn sie einen Mehrwert für Ihre Website darstellen. Auf diese Weise lohnt es sich, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen, denn es dauert eine ganze Weile. Es ist auch möglich, einen Fachmann zu beauftragen, diese Änderungen vorzunehmen, so dass Sie es nicht selbst tun müssen.


Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet „Video-Layouts für Inhalte mit Animationen verwenden“?

Verwenden Sie „Video-Layouts für Inhalte mit Animationen“ kann ein Rat sein, den Sie von Google PageSpeed Insights erhalten, sobald Sie eine Analyse Ihrer Website durchführen lassen. Seiten mit vielen Animationen wie Videoclips und GIF-Dateien können die Leistung Ihrer Website beeinträchtigen. Sie können dieses Problem lösen, indem Sie die folgenden Ratschläge befolgen.

Wie wirkt sich „Video-Layouts für Inhalte mit Animationen verwenden“ auf SEO aus?

Der Ratschlag „Verwenden Sie Video-Layouts für Inhalte mit Animationen“ kann sich definitiv auf Ihre SEO auswirken. Die Verwendung dieser Art von Inhalten wird von Google sicherlich geschätzt, sofern sie schnell genug geladen werden. Die Befolgung der gegebenen Ratschläge wird Ihnen auf Ihrem Weg helfen.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 22 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 22 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.

Artikel, die Sie interessieren könnten