Roboter Ausschluss Standard

Möchten Sie, dass eine Website oder Seite in den Suchmaschinen möglichst weit oben rangiert, ohne den Serverplatz Ihrer Website zu belasten? Dies ist mit Robot Exclusion Standard möglich. Was ist der Robots Exclusion Standard und wie wirkt er sich auf SEO aus? Auf dieser Seite erklären wir Ihnen das.

Was ist der Roboter-Ausschlussstandard?

Robot Exclusion Standard ist ein Protokoll, das es ermöglicht, eine Website vor den Suchrobotern der Suchmaschinen zu schützen. Auf diese Weise können Sie erreichen, dass Ihre Website oder Teile davon nicht in den Suchergebnissen der Suchmaschinen erscheinen.

Die Anwendung des Robotersperrstandards in der Praxis

Eine Suchmaschine verwendet so genannte Bots, auch Webcrawler genannt, die das Internet durchsuchen und Websites indexieren. Das Kopieren von Informationen aus einer Website, um sie in den Suchmaschinen zu platzieren, geschieht, um sicherzustellen, dass Ihre Website einen höheren Rang erhält. Dies hängt jedoch von mehreren Faktoren ab, z. B. von der Geschwindigkeit der Website und dem Inhalt der Website.

Es ist möglich, den Roboter-Ausschluss-Standard einzustellen, wenn Sie Bots den Zugriff auf bestimmte Ordner verweigern möchten.

Die Auswirkungen des Robots Exclusion Standard auf SEO

Der Robot Exclusion Standard hat potenziell Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung einer Website oder Seite. Wenn Sie dieses Protokoll richtig einrichten, ist es möglich, irrelevante Seiten auszuschließen, so dass ein Roboter neue Seiten schneller und besser indizieren kann. Dies hat den Vorteil, dass diese Seiten höher eingestuft werden. Es ist jedoch wichtig, die richtigen SEO-Tools zu verwenden, damit diese Seiten für die Suchergebnisse tatsächlich relevant sind.

Mein Rat

Der Robot Exclusion Standard soll vor allem verhindern, dass in den Suchergebnissen irrelevante Daten für Besucher angezeigt werden. Außerdem ist nicht bewiesen, dass die Einstellung dieses Protokolls tatsächlich hilft, da auch Bots raffiniert sind und in einigen Fällen dieses Protokoll ignorieren.

Wir empfehlen, den Roboter-Ausschluss als Standard einzustellen, um die Belastung der Server Ihrer Website durch Web-Crawler zu verringern. Außerdem ist es auch gut für Ihr Crawl-Budget und bietet SEO-Vorteile.


Häufig gestellte Fragen

Was ist der Roboter-Ausschlussstandard?

Der Robots Exclusion Standard ist eine Möglichkeit, Websites (teilweise) vor den Robots von Google zu schützen. Dies geschieht mit Hilfe der Datei Robots.txt. Diese Datei kann bearbeitet werden, um bestimmte Seiten (oder eine ganze Website) einzuschließen. Dies unterscheidet sich von der Verwendung eines noindex-Tags. Ein noindex-Tag verhindert die Indizierung, die Robots.txt verhindert sowohl das Crawlen als auch die Indizierung der Website.

Welche Auswirkungen hat der Robots Exclusion Standard auf SEO?

Durch die richtige Einstellung des Protokolls können irrelevante Seiten ausgeschlossen werden. Dadurch können Bots die Seiten besser und schneller indizieren. Dies wiederum führt zu einer höheren Platzierung in den Suchergebnissen für diese Seiten.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 22 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 22 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.

Artikel, die Sie interessieren könnten