Von SEO als Taktik zu SEO als Strategie

Von SEO als Taktik zu SEO als Strategie“ ist ein Konzept, das sich auf die Schwerpunktverlagerung bei der Nutzung von Suchmaschinenoptimierung (SEO) konzentriert. Anstatt SEO als Taktik zu verwenden, um einer Website einen höheren Rang zu verschaffen, wird sie zu einem integralen Bestandteil einer umfassenden Strategie für den Online-Erfolg einer Website oder eines Unternehmens.

Der taktische Ansatz der Suchmaschinenoptimierung konzentriert sich auf spezifische Techniken zur Verbesserung der Sichtbarkeit und Auffindbarkeit einer Website. Dazu gehören die Verwendung relevanter Schlüsselwörter, die Optimierung von Meta-Tags und der Aufbau von Backlinks(1). Diejenigen, die diesen Ansatz verfolgen, sind eher kurzfristig orientiert. Bei der Anwendung von SEO als Taktik geht es vor allem darum, die Suchergebnisse direkt zu beeinflussen.

Beim strategischen SEO-Ansatz hingegen ist SEO Teil einer umfassenderen Online-Strategie. In diesem Fall liegt der Schwerpunkt eher auf den langfristigen Auswirkungen. Der Schwerpunkt der SEO-Strategie liegt auf der Erstellung wertvoller und relevanter Inhalte, der Gewinnung hochwertiger Links und dem Aufbau einer starken Online-Präsenz, die das Zielpublikum anspricht und einbindet.

Der Wechsel von SEO als Taktik zu SEO als Strategie wurde durch zwei Dinge eingeleitet. Zum einen spielt dabei das veränderte Suchverhalten der Nutzer eine wichtige Rolle. Zweitens lässt sich die Verschiebung durch die immer komplexer werdenden Algorithmen der Suchmaschinen erklären. Die Integration von SEO in eine umfassendere Strategie schafft ein besseres Nutzererlebnis. Dies führt dazu, dass Sie Ihrer Website und damit Ihrem Unternehmen langfristig einen höheren Wert verleihen.

Erfolgreiche SEO-Ergebnisse erfordern Aufwand

Erfolgreiche SEO-Ergebnisse sind das Ergebnis einer unternehmensweiten Anstrengung. Es reicht nicht aus, sich nur auf die technischen Aspekte der Suchmaschinenoptimierung zu konzentrieren, wie z. B. die Optimierung von Meta-Tags und die Beschaffung von Backlinks (2). Stattdessen sollten alle Abteilungen und Aspekte eines Unternehmens integriert und auf die Ziele der SEO-Strategie ausgerichtet werden.

Die Inhalte, die Sie auf Ihrer Website veröffentlichen, sollten von hoher Qualität und für Ihr Zielpublikum attraktiv sein(3). Außerdem sollte Ihre Website benutzerfreundlich und gut strukturiert sein. So können die Nutzer leicht navigieren und finden, was sie suchen. Außerdem müssen Sie die technische Infrastruktur Ihrer Website ordnungsgemäß warten und regelmäßig aktualisieren.

Auch das Marketing und die Werbung für Ihre Website und die darauf eingestellten Inhalte müssen berücksichtigt werden. Dies erreichen Sie zum Beispiel durch soziale Medien, E-Mail-Marketing, Pay-per-Click-Anzeigen und andere digitale Marketingkanäle.

Schließlich ist es wichtig, die Leistung Ihrer Website regelmäßig zu messen und zu analysieren. Auf diese Weise können Sie die Wirksamkeit Ihrer SEO-Strategie messen und Probleme oder Verbesserungsmöglichkeiten erkennen. Indem Sie all diese Aspekte aufeinander abstimmen und in eine umfassende SEO-Strategie einbinden, erhöhen Sie Ihre Chancen auf Online-Erfolg.

Dies sind die Schritte, die ein SEO-Spezialist unternimmt

Beauftragen Sie einen SEO-Spezialisten für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website? Er oder sie unternimmt mehrere Schritte, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Diese Schritte können umfassen:

  • Eine gründliche Analyse der Website und ihres aktuellen SEO-Status. Dabei prüft ein SEO-Experte die technischen Aspekte Ihrer Website, die Qualität der Inhalte, die Backlinks und die aktuelle Leistung in den Suchmaschinen.
  • Ermittlung von Schlüsselwörtern und Kombinationen von Schlüsselwörtern, die für die Zielgruppe relevant sind. Das sind die Wörter, mit denen Ihre Website in den Suchmaschinen erscheinen soll.
  • Entwicklung einer SEO-Strategie, die auf die Ziele der Website und die Bedürfnisse des Zielpublikums zugeschnitten ist.
  • Optimierung der technischen Aspekte der Website. Hier können Sie an die Ladegeschwindigkeit, die URL-Struktur, die mobile Nutzbarkeit und die Indexierbarkeit der Inhalte denken(4).
  • Verbesserung des Inhalts der Website. Ihre Inhalte sollten nicht nur von hoher Qualität sein, sondern auch für die Schlüsselwörter relevant sein, für die Sie Ihre Website in den Suchmaschinenergebnissen platzieren möchten.
  • Aufbau hochwertiger Backlinks. Diese Backlinks sorgen dafür, dass Suchmaschinen Ihre Website als relevant und als Autorität einstufen.
  • Überwachung und Analyse der Leistung von Websites in Suchmaschinen. Die Überwachung der Leistung Ihrer Website wird zeigen, ob die SEO-Bemühungen Wirkung zeigen. Außerdem kann ein SEO-Experte auf diese Weise Probleme oder Verbesserungsmöglichkeiten aufdecken(5).
  • Regelmäßige Aktualisierung und Optimierung der Website und der SEO-Strategie. Nur wenn Ihre Website auf dem neuesten Stand bleibt, kann sie auch weiterhin funktionieren.

Durch die Befolgung der oben genannten Schritte und die Entwicklung eines maßgeschneiderten Ansatzes für jede einzelne Website verbessert ein SEO-Spezialist die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit einer Website in Suchmaschinen.

Auch das Management ist für den SEO-Erfolg entscheidend

Neben der Beschäftigung eines erfahrenen SEO-Experten ist auch die Unternehmensführung entscheidend für den Erfolg einer SEO-Strategie und eines digitalen Marketingkonzepts insgesamt. Denn der Geschäftsbetrieb bestimmt, wie die Website positioniert und beworben wird und wie sie verwaltet und gepflegt wird.

Ein starkes Unternehmen ist u. a. in der Lage:

  • Ermitteln und verstehen Sie die richtige Zielgruppe. Dies ist eine Voraussetzung für die Erstellung relevanter und interessanter Inhalte, die den Bedürfnissen der Zielgruppe entsprechen.
  • Schaffen Sie eine einheitliche Markenidentität und ein einheitliches Image. Auf diese Weise schaffen Sie Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei Ihrer Zielgruppe.
  • Sorgen Sie für Effizienz und Konsistenz bei der Erstellung und Veröffentlichung von Inhalten. Auf diese Weise bleibt Ihre Website relevant und attraktiv für Suchmaschinen und Nutzer.
  • Einen guten Kundenservice bieten. Dies erhöht die Kundenzufriedenheit. So ist es wahrscheinlicher, dass die Kunden auf Ihre Website zurückkehren und sie weiterempfehlen.
  • Regelmäßige Analyse und Bewertung der Leistung der Website. Falls erforderlich, können sofortige Anpassungen vorgenommen werden, um SEO und digitale Marketingstrategien zu verbessern.

Eine solide Unternehmensführung ist unerlässlich, um eine Online-Präsenz zu schaffen, die das Zielpublikum anspricht. Sie ist daher eine Voraussetzung für das Erreichen von Unternehmenszielen, einschließlich der Generierung von organischem Verkehr und der Verbesserung der Suchmaschinenoptimierung.

Richten Sie Ihre Berichterstattung auf den/die Stakeholder aus

Wie Sie regelmäßig über SEO-Ergebnisse berichten, hängt von der Funktion und den Interessen der Person ab, der Sie Bericht erstatten. Im Folgenden finden Sie einige Unterschiede bei der Berichterstattung über SEO-Ergebnisse an einen CEO, CMO und CFO:

  1. CEO: Der CEO ist in der Regel an der Erreichung der Unternehmensziele und dem allgemeinen Geschäftserfolg interessiert. Werden Sie ihm oder ihr die SEO-Ergebnisse mitteilen? Dann geht es darum, die Auswirkungen der Suchmaschinenoptimierung auf die Geschäftsergebnisse zu beeinflussen. Hier können Sie an die Steigerung von Umsatz, Gewinn oder Kundenzufriedenheit denken. Der CEO möchte wahrscheinlich auch wissen, wie SEO zu den langfristigen Zielen des Unternehmens beiträgt. Für einen CEO ist es auch interessant zu wissen, wie dies im Vergleich zu anderen Marketingkanälen aussieht.
  1. CMO: Der CMO wiederum ist speziell für Marketingstrategien zuständig. Daher ist er oder sie besonders an der Leistung der SEO-Strategie im Vergleich zu anderen Marketingkanälen interessiert. Bei der Berichterstattung ist es wichtig, den ROI von SEO zu betonen. Sie erklären auch, wie es mit anderen Kanälen wie bezahlter Suchmaschinenwerbung, sozialen Medien und E-Mail-Marketing zusammenhängt. Der CMO wird auch wissen wollen, welche Schlüsselwörter und Suchanfragen dem Unternehmen den größten Nutzen bringen und wie die SEO-Bemühungen angepasst werden können, um die Zielgruppe besser zu erreichen.
  1. CFO: Der CFO ist für die finanzielle Leistung des Unternehmens verantwortlich. Für diese Person ist es daher wichtig zu wissen, wie SEO zu den finanziellen Zielen des Unternehmens beiträgt. Wenn Sie dem CFO über die SEO-Ergebnisse berichten, sollten Sie daher vor allem darauf hinweisen, wie die Kosten der SEO-Maßnahmen im Verhältnis zu den Einnahmen stehen. Der CFO möchte außerdem wissen, wie hoch der ROI von SEO ist und wie er verbessert werden kann, um die Geschäftsergebnisse zu steigern. Er oder sie ist auch an den langfristigen Vorteilen von SEO interessiert und daran, wie sie mit anderen Investitionen des Unternehmens verglichen werden können.

Berichten Sie SEO-Ergebnisse an verschiedene Interessengruppen innerhalb eines Unternehmens? Betonen Sie dann die Aspekte, die für die Tätigkeit und die Ziele der betreffenden Person am wichtigsten sind.

Richten Sie Ihre SEO-Berichterstattung auf die Zukunft aus

Um Ihre Berichterstattung auf die Zukunft auszurichten, sollten Sie einige Dinge beachten:

  1. Ziele: Stellen Sie sicher, dass Sie klare Ziele für die Zukunft haben. Berichten Sie den Stakeholdern, wie die aktuellen SEO-Bemühungen zu deren Erfolg beitragen. Dazu könnten die Steigerung des organischen Verkehrs, die Verbesserung der Konversionsraten oder die Erhöhung der Online-Sichtbarkeit gehören.
  1. Strategie: Bericht darüber, wie die aktuelle SEO-Strategie mit den allgemeinen Unternehmenszielen zusammenpasst. Erzählen Sie auch, wie es sich in Zukunft entwickelt. Dies könnte die Einführung neuer SEO-Techniken, das Überdenken von Schlüsselwörtern oder die Erweiterung der Online-Präsenz beinhalten.
  1. Trends und Entwicklungen: Behalten Sie die Trends und Entwicklungen im Bereich SEO und digitales Marketing im Auge. Geben Sie in Ihren Berichten an, wie sich diese auf die künftige SEO-Strategie auswirken können. Dazu könnten beispielsweise die Auswirkungen neuer Technologien, Änderungen bei Suchmaschinen oder ein verändertes Suchverhalten der Nutzer gehören.
  1. Leistung: Berichten Sie über die Leistung der Website in Suchmaschinen und wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt. Nutzen Sie Daten und Statistiken, um Trends zu erkennen und zu ermitteln, welche Maßnahmen Sie ergreifen, um die Leistung in Zukunft zu verbessern.
  1. Empfehlungen: Geben Sie Empfehlungen zu möglichen Verbesserungen und Änderungen der SEO-Strategie. Erläutern Sie auch, wie diese zur Erreichung künftiger Ziele beitragen können. Dies könnte die Implementierung neuer Technologien, die Optimierung der Website für die mobile Nutzung oder die Erstellung neuer Inhalte umfassen, die auf das veränderte Suchverhalten der Nutzer reagieren.

Wenn Sie die oben genannten Aspekte berücksichtigen, können Sie Ihre Berichterstattung auf die Zukunft ausrichten. Sie verdeutlicht auch, wie SEO-Bemühungen zum langfristigen Erfolg des Unternehmens beitragen.

Wie legen Sie als SEO-Spezialist langfristige Ziele fest?

Als SEO-Spezialist ist es wichtig, den „Punkt am Horizont“ bzw. die langfristigen Ziele der SEO-Bemühungen zu bestimmen. Wie das geht, habe ich unten in ein paar Schritten erklärt:

  1. Analysieren Sie die aktuelle SEO-Leistung: Um festzustellen, wo Sie hinwollen, müssen Sie zunächst wissen, wo Sie stehen. Um dies herauszufinden, werden Sie verschiedene Analysen durchführen. Auf diese Weise analysieren Sie die aktuelle SEO-Leistung der Website, z. B. Suchmaschinenplatzierungen, organischer Traffic, Konversionsraten und Absprungraten. Auf diese Weise wissen Sie, welche Bereiche verbessert werden können.
  1. Bestimmung der Zielgruppe und der Ziele: Bestimmen Sie die Zielgruppe der Website und legen Sie fest, welche Ziele Sie mit SEO erreichen wollen. Beispiele für Ziele sind die Steigerung von Umsatz, Gewinn oder Kundenzufriedenheit. Dabei ist es wichtig zu ermitteln, welche Schlüsselwörter und Suchanfragen für die Zielgruppe relevant sind.
  1. Analysieren Sie die Konkurrenz: Analysieren Sie die Konkurrenz und ermitteln Sie deren Stärken und Schwächen in Bezug auf SEO. So können Sie besser erkennen, wo Ihre Chancen liegen und worauf Sie sich konzentrieren müssen, um sich abzuheben.
  1. Entwicklung einer SEO-Strategie: Entwickeln Sie eine SEO-Strategie, die auf die Zielgruppe, die Ziele und die Konkurrenz zugeschnitten ist. Eine Strategie umfasst zum Beispiel die Erstellung wertvoller Inhalte, den Aufbau hochwertiger Backlinks, die Optimierung der technischen Aspekte der Website und die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.
  1. Leistung messen und anpassen: Verfolgen Sie regelmäßig die Leistung der Website und die SEO-Strategie. Anhand dieser Messungen können Sie feststellen, ob und wo Anpassungen erforderlich sind. So bleiben Sie auf dem richtigen Kurs, um Ihre langfristigen Ziele zu erreichen.

Wie man SEO in der gesamten Organisation verankern kann

Möchten Sie SEO in das gesamte Unternehmen integrieren? Dann kommt es darauf an, ihre Bedeutung zu vermitteln und SEO in die Unternehmenskultur zu integrieren. Im Folgenden habe ich einige Schritte aufgezeigt, die Sie dazu unternehmen können:

  1. Bewusstsein schaffen: Sensibilisierung der Organisation für die Bedeutung von SEO. Information der Mitarbeiter darüber, wie sie zur Erreichung der Unternehmensziele beitragen können. Halten Sie Präsentationen oder Schulungen für Mitarbeiter und Interessengruppen. Erläutern Sie dabei die Grundlagen und Vorteile der Suchmaschinenoptimierung.
  1. Integration von SEO in den Entscheidungsfindungsprozess: Durch die Integration von SEO in den Entscheidungsfindungsprozess eines Unternehmens wird es Teil der allgemeinen Unternehmensstrategie. Ein Beispiel dafür ist die Einbeziehung von SEO-Spezialisten in neue Projekte oder Kampagnen, damit sie über die notwendigen SEO-Maßnahmen beraten können.
  1. Setzen Sie sich messbare Ziele: Machen Sie die Ziele für SEO messbar und überwachen Sie die Leistung der Website und die SEO-Bemühungen. Durch die Festlegung von Zielen und die Messung der Fortschritte wird für die Organisation sichtbar, was die Suchmaschinenoptimierung betrifft. Die Verantwortlichen sind daher eher bereit, weiterhin in SEO-Maßnahmen zu investieren.
  1. Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen: Bringen Sie die Abteilungen dazu, innerhalb der Organisation zusammenzuarbeiten. So können Teams wie die Marketingabteilung, die Content-Abteilung und die Entwicklungsabteilung SEO noch besser in ihre Arbeit integrieren. Zum Beispiel durch die Erstellung von Inhalten, die für Suchmaschinen optimiert sind, die Optimierung der technischen Aspekte der Website oder den Aufbau hochwertiger Backlinks.
  1. Bleiben Sie auf dem Laufenden: Vergewissern Sie sich, dass Sie über die Entwicklungen und Trends im Bereich SEO und digitales Marketing auf dem Laufenden sind. So können Sie die Organisation besser auf Veränderungen vorbereiten und effizienter auf neue Chancen reagieren.

Wenn Sie als SEO-Spezialist die oben genannten Tipps beherzigen, wird es wahrscheinlicher, dass SEO ein integraler Bestandteil einer breiteren Unternehmensstrategie wird.

Gehen Sie wie folgt von SEO als Taktik zu SEO als Strategie über

Die folgende Tabelle beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um SEO von einer Taktik zu einer Strategie innerhalb eines Unternehmens zu machen, zusammen mit den wichtigsten Beteiligten, die an jedem Schritt beteiligt sein können:

SchrittBeschreibungWichtige Stakeholder
Verständnis und BewusstseinEs ist wichtig, dass alle relevanten Interessengruppen innerhalb des Unternehmens die Bedeutung von SEO verstehen und wissen, wie es zu den allgemeinen Geschäftszielen beitragen kann.Management, Marketingteam, Vertrieb, IT, Content Creators
Bildung und AusbildungStellen Sie sicher, dass jeder, der an der Erstellung von Inhalten, der Entwicklung der Website oder an Marketingentscheidungen beteiligt ist, ein grundlegendes Verständnis von SEO und dessen Funktionsweise hat.Marketingteam, IT, Inhaltsersteller
Entwicklung einer SEO-StrategieErstellen Sie eine detaillierte SEO-Strategie, die sich an den Unternehmenszielen orientiert, einschließlich spezifischer Ziele, Taktiken und KPIs für SEO.SEO-Spezialisten, Marketing-Team, Management
Integration mit anderen StrategienStellen Sie sicher, dass die SEO-Strategie in andere Marketing- und Geschäftsstrategien wie Content Marketing, Social Media und Vertrieb integriert und von diesen unterstützt wird.Marketingteam, Vertrieb, Management
UmsetzungBeginnen Sie mit der Umsetzung der SEO-Strategie, einschließlich technischer SEO, On-Page-SEO und Off-Page-SEO.IT, SEO-Spezialisten, Inhaltsersteller
Messung und AnalyseRichten Sie einen Prozess zur regelmäßigen Messung und Analyse der SEO-Leistung und zur Anpassung der Strategie auf der Grundlage dieser Erkenntnisse ein.SEO-Spezialisten, Marketing-Team
Kontinuierliche VerbesserungMachen Sie SEO zu einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und testen und optimieren Sie ständig neue Taktiken und Ansätze.Alle Interessengruppen

Es ist wichtig, daran zu denken, dass SEO ein fortlaufender Prozess ist, der regelmäßige Aufmerksamkeit und Anpassung erfordert. Es handelt sich auch um eine Teamarbeit, die die Beteiligung und Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen und Funktionen innerhalb der Organisation erfordert.

Schlussfolgerung

Im Rahmen des digitalen Marketings ist SEO ein wichtiger Bestandteil einer Online-Präsenz geworden. Die Arbeit an der Suchmaschinenoptimierung einer Website trägt dazu bei, die Online-Sichtbarkeit zu verbessern, mehr organischen Verkehr zu generieren und ein Unternehmen im Allgemeinen wachsen zu lassen.

Um das volle Potenzial von SEO auszuschöpfen, ist es jedoch wichtig, es als Strategie und nicht nur als Taktik zu betrachten. Das bedeutet, dass SEO nicht nur eine Aufgabe für den SEO-Spezialisten ist, sondern eine unternehmensweite Anstrengung. Betrieb, Marketingstrategie und Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Um SEO in der Organisation zu verankern, ist es wichtig, seine Bedeutung zu kommunizieren und in die Unternehmenskultur zu integrieren. Durch die Schaffung eines Bewusstseins, die Integration von SEO in den Entscheidungsprozess, die Festlegung messbarer Ziele, die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen und das Verfolgen aktueller Entwicklungen kann ein Unternehmen eine effektive SEO-Strategie umsetzen. Diese Strategie trägt dazu bei, die langfristigen Ziele des Unternehmens zu erreichen. So können Sie SEO nutzen, um sich einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil in der Online-Welt zu verschaffen.

Senior SEO-specialist

Ralf van Veen

Senior SEO-specialist
Five stars
Mein kunde hat mir bei Google 5.0 von 75 bewertungen gegeben

Ich arbeite seit 10 Jahren als unabhängiger SEO-Spezialist für Unternehmen (in den Niederlanden und im Ausland), die auf nachhaltige Weise eine höhere Position in Google erreichen wollen. In dieser Zeit habe ich A-Marken beraten, groß angelegte internationale SEO-Kampagnen aufgesetzt und globale Entwicklungsteams im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gecoacht.

Mit dieser breiten Erfahrung im Bereich SEO habe ich den SEO-Kurs entwickelt und hunderten von Unternehmen geholfen, ihre Auffindbarkeit in Google nachhaltig und transparent zu verbessern. Dazu können Sie mein portfolio, referenzen und kooperationen einsehen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 22 März 2024 veröffentlicht. Die letzte Aktualisierung dieses Artikels erfolgte am 22 März 2024. Der Inhalt dieser Seite wurde von Ralf van Veen verfasst und genehmigt. Erfahren Sie mehr über die Erstellung meiner Artikel in meinen redaktionellen leitlinien.